• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Eltern wollen neue Rektorin suchen

18.10.2014

Schwei /Seefeld Seit der Pensionierung von Hans Meinen im Jahr 2009 hat die Grundschule Schwei nur noch eine kommissarische Leitung: Die Seefelder Rektorin Anne Busch nimmt die Chefposition in Schwei zusätzlich wahr. Zum 1. Februar 2015 endet dieses Provisorium: Die Rektorin geht in Pension. Eine Nachfolge-Regelung ist noch nicht in Sicht.

Präsentation im Internet

Das treibt die Schweier Eltern um, die sich Sorgen um die Zukunft ihrer Schule machen. Und deshalb wollen sie sich nicht auf andere verlassen, sondern selbst aktiv werden, wie Tanja Schlüter sagt. Die Eltern sind fest entschlossen, im Internet Werbung für Schwei und seine Schule zu machen und auf diese Weise eine geeignete Lehrerpersönlichkeit zu gewinnen.

Tanja Schlüter nimmt die Sache in die Hand. Sie ist vierfache Mutter, Elternrätin für den Hort und die Grundschule sowie ehemalige langjährige Vorsitzende des Fördervereins des Kindergartens. Vorbilder für diese Aktion gibt es nach ihren Worten nicht.

Erste Texte für die Internet-Präsentation haben die Eltern schon zusammengestellt, jetzt fehlen noch Fotos von Schwei und seiner Schule. Im Mittelpunkt stehen das Dorf Schwei und seine engagierten Bürger, sagt Tanja Schlüter. Noch steht nicht fest, wo genau der Internet-Auftritt platziert werden soll.

Das liegt auch daran, dass die Suche nach einem Rektor kurzfristig hinter einem anderen Einsatz der Eltern zurückstehen muss: ihrem Kampf gegen die beschlossene Verlegung des Horts vom Kindergarten in die Schule.

Stefan Hagemann, der in der Landesschulbehörde in Oldenburg für die Personalplanung zuständig ist, sagt zu, dass die Stelle von Anne Busch ausgeschrieben wird. Noch sei aber unklar, ob sowohl für Seefeld als auch für Schwei ein Rektor gesucht wird – oder eine Führungskraft für beide Schulen. Allerdings: Die Leitung in Schwei ist seit 2009 schon 13 Mal ausgeschrieben worden – jedes Mal ohne Erfolg.

„Ich würde das nicht auf die Wesermarsch schieben“, sagt Stefan Hagemann. Das Problem sei eher, dass kaum jemand bereit sei, relativ viel Verantwortung für ein relativ kleines System zu übernehmen, dessen Zukunft nicht dauerhaft sicher sei. Davon abgesehen, seien aber sowohl Seefeld als auch Schwei sehr gut mit Lehrerstellen versorgt. Und Stefan Hagemann vergisst auch nicht, Anne Busch ein großes Kompliment zu auszurichten: „Sie leistet eine richtig gute Arbeit.“

43 Jahre im Dienst

Einschließlich ihres Studiums ist die Pädagogin jetzt 43 Jahre im Dienst. Vor sieben Jahren kam sie von der damaligen Hauptschule Rodenkirchen nach Seefeld, um dort die Leitung zu übernehmen; 2009 wurde sie mit der kommissarischen Leitung in Schwei beauftragt. Beide Schulen zählen zusammen exakt 100 Schüler: 49 in Seefeld und 51 in Schwei.

Aus eigener Erfahrung kann sie Kollegen nur zuraten, sich um die Leiterstellen in Seefeld und Schwei zu bewerben: „Ich bin freiwillig hierher gekommen und identifiziere mich mit Land und Leuten. Ich wohne in der Nähe meiner Schulen, und das finde ich auch gut und richtig.“ Auch die anderen Lehrkräfte wohnten nicht zu weit von ihren Schulen entfernt. Wichtig sei eine Führungskraft, die länger in Seefeld oder Schwei bleiben wolle und den Schulen damit Stabilität gebe.

Und wenn sich doch keine Interessenten für die beiden Schulen finden? Dann wird es wieder eine kommissarische Lösung geben, kündigt Stefan Hagemann von der Landesschulbehörde an – entweder aus den Kollegien in Schwei und Seefeld oder aus der Grundschule Rodenkirchen.

Henning Bielefeld Stadland und stv. Leitung Redaktion Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2203
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.