• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Nationalpark-Haus als Lernort anerkannt

12.10.2018

Fedderwardersiel /Wilhelmshaven Die Faszination des Naturraums Wattenmeer erleben, seine ökologische Bedeutung mit allen Sinnen begreifen – sowohl Gäste als auch Einheimische können das Weltnaturerbe bei jährlich rund 10 000 Veranstaltungen entdecken. Für ihre langjährige Bildungsarbeit – insbesondere in Kooperation mit Schulen – sind 18 Nationalpark-Einrichtungen als außerschulische Lernorte anerkannt worden. Zu ihnen gehört das Nationalpark-Haus in Fedderwardersiel.

„Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung“, sagt Dr. Anika Seyfferth. Das Nationalpark-Haus will künftig noch gezielter Schulklassen ansprechen und sein Angebot in diese Richtung erweitern. „Unsere Veranstaltungen sollen Neugier wecken und Kompetenzen vermitteln“, so die Hausleiterin.

Beim Festakt im Wattenmeer-Besucherzentrum in Wilhelmshaven überreichte der niedersächsische Kultusminister Grant Hendrik Tonne den Leiterinnen und Leitern der Einrichtungen die Anerkennungsurkunden. Mit dabei waren Vertreter von Kommunen und Umweltverbände, die in unterschiedlichen Konstellationen Träger der Nationalparkeinrichtungen sind, sowie der niedersächsische Umweltminister Olaf Lies.

„Die Nationalparkeinrichtungen sind unverzichtbare Bildungspartnerinnen der Schulen. Die unmittelbare Erfahrung dieses ganz besonderen Lebensraums weckt den Forscher- und Entdeckergeist der Schülerinnen und Schüler und ist damit die beste Grundlage für einen verantwortungsvollen Umgang mit der Natur“, stellte der Kultusminister fest. Grant Hendrik Tonne gab als Ziel aus, dass jedes Schulkind mindestens einmal in seiner Schulzeit eine Nationalparkeinrichtung und das Wattenmeer besucht haben sollte.

„Die Motivation und die Befähigung zum nachhaltigen Handeln sind die Schlüssel zum Erhalt unserer natürlichen Lebensgrundlagen auch für zukünftige Generationen“, sagte Olaf Lies. Die Anerkennung der Nationalparkeinrichtungen als außerschulische Lernstandorte sei somit auch als Teil der Niedersächsischen Nachhaltigkeitsstrategie zu verstehen.

Die Anerkennung durch das Land Niedersachsen bedeutet für die 18 Nationalpark-Einrichtungen und die Nationalparkverwaltung die Aufnahme in ein umfassendes Netzwerk. In dem sind derzeit 61 anerkannte außerschulische Lernorte in ganz Niedersachsen vertreten. Sie alle erfüllen verbindliche Qualitätskriterien des Kultusministeriums.

Die Einrichtungen des Nationalparks Wattenmeer legen den Schwerpunkt auf die Vermittlung eines verantwortungsbewussten Umgangs mit der Natur und den natürlichen Ressourcen. Nationalpark-Leiter Peter Südbeck wies in diesem Zusammenhang auf die am Wochenende beginnenden Zugvogeltage hin, die fast 300 Einzelveranstaltungen bieten. Im Nationalparkhaus in Fedderwardersiel findet am Sonntag, 14. Oktober, von 11 bis 16 Uhr eine bunte Zugvogelfeier mit Vortrag und verschiedenen Aktionen statt.

Detlef Glückselig Butjadingen / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2204
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.