• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Gesellschaft: Fenster putzen will gelernt sein

21.06.2014

Elsfleth Sefa Atli hat noch nie einen Knopf angenäht. Das aber merkt man dem 14-jährigen Schüler nicht an. Geschickt fädelt er das Nähgarn ein, hält Nadel und Faden gekonnt in der Hand und schafft es, den Knopf so anzunähen, dass er perfekt auf dem kleinen Stoffrest festsitzt. Auch seine Mitschüler sind nicht weniger geschickt bei dieser Arbeit, was die Helferin Irmgard May lobend zur Kenntnis nimmt.

Am Freitag ist es wieder soweit an der Oberschule Elsfleth: Für den „Haushaltsparcours“ sind ausschließlich Jungen zugelassen. 40 Siebtklässler nehmen daran teil. „Es geht darum, die Jungen an Hausarbeit heranzuführen“, sagt Ulla Bernhold, Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Wesermarsch. Statt im Unterricht zu pauken, beschäftigen sich die Jungen mit dem Bügeln, Fenster putzen, Boden wischen, Wäsche sortieren, Tisch decken, Knopf annähen und Säuglings- sowie Altenpflege.

Die meisten von ihnen haben wie Sefa Atli zuvor nur wenig Erfahrung damit gemacht. Jarod Tornow (13), der ein Wäschestücke nach dem Bügeln faltet, ist da schon etwas bewanderter, was die Hausarbeit betrifft. Dreimal in der Woche würde er zu Hause Wäsche aufhängen und sich auch sonst bei der täglichen Hausarbeit einbringen, sagt er.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Seit 2011 bietet der Landkreis Wesermarsch diesen mobilen Haushaltsparcours für Jungen an. Nach den Worten von Ulla Bernhold hat er im Land Niedersachsen schon einen Mustercharakter. Und das auch, weil der gesellschaftlichen Entwicklung Rechnung getragen wird. So ist die Betreuung von älteren Menschen ebenfalls ein wichtiger Bestandteil des Angebotes. Auch die Säuglingspflege wird thematisiert.

Fünf Projekttage mit jeweils acht Stationen werden laut Ulla Bernhold bis Ende November in der Wesermarsch finanziert. Sie hebt die idealen Bedingungen an der Oberschule Elsfleth hervor. „Wir sind hervorragend aufgenommen worden“, sagt sie.

Es wird Wert auf Praxisnähe gelegt. Geschulte Stationsbetreuer unterstützen die Jugendlichen und lernen sie an. Das Projekt wird unter anderem mit Mitteln des Landes Niedersachsen, des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie des Europäischen Sozialfonds für Deutschland gefördert.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/wesermarsch 
Ulrich Schlüter Elsfleth / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2320
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.