• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Russland von Olympischen Spielen 2020 und 2022 ausgeschlossen
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 6 Minuten.

Sperre Wegen Dopingskandals
Russland von Olympischen Spielen 2020 und 2022 ausgeschlossen

NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Feuer und Flamme für den Umweltschutz

23.04.2016

Moorriem „Zimmer frei“ heißt es derzeit an der Grundschule Moorriem – denn seit einiger Zeit ist im Insektenhotel an der Grundschule wenig los. „Den Schülern fiel auf, dass die Blumenwiese so verwaist ist“, berichtet Lehrerin Johanna Hinrichs. Sie trifft sich regelmäßig mit den Umweltmanagern der Klassen, dort überlegten sich die Kinder was man gegen den Leerstand des kleinen Hotels unternehmen könnte.

„Die Rasenfläche vor der Schule ist wenig einladend für die Nektar liebenden Insekten“, weiß Hinrichs. Manch ein Kind wurde vielleicht schon mal gestochen, doch: „Bienen sind sehr wichtig für die Umwelt“, erklärt Hinrichs den Schülern. Also beschlossen die Umweltmanager in einer Konferenz: Mehr Blumen müssen es werden.

Die eigens dafür angelegte Blumenwiese vor dem Gebäude ist ein Baustein für die Bewerbung als Umweltschule in Europa „Internationale Agenda 21“ im Projektzeitraum 2015/17 (die NWZ  berichtete). So wollen die Schüler dem kleinen Bauwerk neues Leben einhauchen. Es sei ein guter Ansporn, immer am Ball zu bleiben, weiß Hinrichs: „Man bleibt mit diesem Projekt einfach immer dran.“

Die Grundschule Moorriem ist bereits zum dritten Mal dabei, im Rahmen des vergangenen Projektes wurde 2012 das Insektenhotel gebaut. Schon im Herbst 2015 haben die Schüler den Vorgarten der Grundschule für die Blumenwiese vorbereitet und dort die Grasnarbe abgetragen. Obendrauf kam ein geeigneter sandiger Boden.

Ein weiterer Baustein für die Bewerbung zur Umweltschule ist eine Schüler-Gruppe, die sich mit Müllentsorgung und Müllvermeidung beschäftigt. „Wir wollen unter anderem herausfinden, wie man sein Einkaufsverhalten ändern kann, um die Umwelt zu schonen“, erklärt Lehrerin Katrin Leonhard; sie leitet die Gruppe. „Die Kinder interessieren sich sehr dafür, sie sind richtig Feuer und Flamme“, freut sich Johanna Hinrichs.

Wer nun auch Interesse an einem Blühstreifen bekommen hat, der findet weitere Informationen im Internet.


     www.bluehende-landschaft.de 
NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwzonline.de/videos/wesermarsch 
Video

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.