• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Vier Jahrzehnte auf der „Insel der Seligen“

04.07.2019

Friedrich-August-Hütte Eigentlich war Dieter Kluger für die Grundschule Süd vorgesehen, als er 1976 seine erste Lehrerstelle in Nordenham antrat. Kurzfristig wurde er aber in Phiesewarden benötigt. Als seine Frau davon erfuhr, seufzte sie ein mitleidiges „Oh Gott“. „Das werde ich nie vergessen“, sagt Dieter Kluger. Und als er wenig später in Phiesewarden ankam, war sein erster Gedanke: „Das hältst du kein halbes Jahr aus.“

40 Jahre in Phiesewarden

Es sind 40 Jahre geworden. Und es waren wunderschöne Jahre, wie Dieter Kluger rückblickend feststellt. Bis zur Schließung der Grundschule Phiesewarden im Jahre 2016 hat der Nordenhamer dort unterrichtet. Seit 1999 war er dort Schulleiter. Am Mittwoch hatte er seinen letzten Arbeitstag als Leiter der Grundschule Friedrich-August-Hütte. Diesen Posten hatte er 2014 zusätzlich übernommen. Zwei Jahre musste er zwischen Phiesewarden und FAH pendeln.

Dieter Kluger ist in Brake zur Schule gegangen und hat hier sein Abitur gemacht. Sein Lehramtsstudium absolvierte er in Oldenburg.

In Phiesewarden verbrachte der heute 65-Jährige den größten Teil seiner beruflichen Laufbahn. Die kleine Schule, der er am ersten Tag am liebsten sofort wieder den Rücken gekehrt hätte, wurde für Dieter Kluger nicht nur zur beruflichen Heimat. Von 1977 bis 1985 hat er dort mit seiner Familie gewohnt. Seine beiden Kinder sind dort aufgewachsen. „Sie sind in den langen Fluren Bobby-Car gefahren“, erinnert sich der Lehrer. „Ich musste nur zwei Türen aufschließen, dann war ich an meinem Arbeitsplatz.“

Vier Lehrer unterrichteten in Phiesewarden etwa 80 bis 100 Schüler. Dieses kleine Team hat Dieter Kluger immer sehr geschätzt. „Wir hatten eine tolle Gemeinschaft. Es hat einfach gepasst im Kollegium“, erzählt der frisch gebackene Pensionär. Und jeder wusste, dass der Einzelne in einem so kleinen Team umso wichtiger ist. „Fieber fing bei uns immer erst bei 38,5 an.“

Kleines Dorf, kleine Dorfschule, heile Welt – natürlich ist das ein Klischee. Aber es ist auch was dran, findet Dieter Kluger, der die Phiesewarder Schule gerne als „die kleine Insel der Seligen“ bezeichnet. Ein Riesenvorteil sei die unmittelbare Nähe zum Kindergarten gewesen. „Da wurde vieles auf dem kurzen Dienstweg geregelt.“ Hinzu kommt, dass die Schule sehr gut vernetzt war im Dorf. Weil die Schülerzahlen immer weiter zurückgingen, wurde sie 2016 geschlossen. Entsprechende Überlegungen habe es aber schon Anfang der 80er-Jahre gegeben. Die frühere Bürgermeisterin Margitta Terborg habe sich damals dafür eingesetzt, dass die Phiesewarder Schule erhalten bleibt, erinnert sich der 65-Jährige.

Institution Lehrer

„Die Arbeit mit den Kindern hat mir immer einen Riesenspaß gemacht“, sagt Dieter Kluger, der auch seine Zeit in Friedrich-August sehr genossen hat. Mit beiden Schulen habe er großes Glück gehabt. Und wäre er heute nicht 65, sondern 25, würde er sich wieder für den Lehrerberuf entscheiden, wohl wissend, dass sich vieles verändert hat in den vergangenen Jahrzehnten.

Zum Beispiel die Kinder selbst. „Früher war der Lehrer eine Institution, es kam eher selten vor, dass die Schüler Widerstand leisteten. Was der Lehrer sagte, war Gesetz.“ Diese Selbstverständlichkeit sei ein Stück weit auf der Strecke geblieben. Wobei Dieter Kluger betont: „Hinterfragt zu werden, ist völlig okay.“

Dieter Kluger hat einige Hobbys: den Garten zum Beispiel, Tischtennis beim Blexer Turnerbund und Lesen. „Ich bin mir sicher, dass ich nicht an Langeweile eingehen werde.“ Nicht ganz so sicher ist er, wie es sich anfühlt, wenn er nach dem obligatorischen Campingurlaub mit der Familie wieder nach Hause kommt und diesmal nicht das nächste Schuljahr vorbereiten muss. Nach Angaben der Landesschulbehörde soll die Schulleitung nach den Sommerferien neu besetzt werden.

Jens Milde Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2205
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.