• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Fünfkämpfer längst nicht am Ziel

29.01.2011

NORDENHAM Seine letzte Schulmappe wird noch ein paar Monate gebraucht werden: Darin sammelt Hans-Rudolf Mengers die Unterlagen für den plattdeutschen Lesewettbewerb der Oldenburgischen Landschaft, für den er den Schulentscheid in der Realschule I Nordenham in diesem Jahr noch einmal ausrichtet. Alle anderen Mappen kann er jetzt schließen: Nach 40 Jahren im Schuldienst wurde Mengers am Donnerstag in den Ruhestand versetzt. Bei einer Feierstunde im Kreis seiner Kollegen überreichte ihm Rektorin Heidrun Beck die Urkunde über seine Pensionierung.

In FAH angefangen

Die Realschule I war die letzte Station von Mengers. 1970 trat er nach seinem Studium an der Pädagogischen Hochschule Oldenburg den Dienst in der Volksschule in Friedrich-August-Hütte an und wurde wegen akuten Lehrermangels noch während seiner zweiten Ausbildungsphase 1972 in seinen Heimatort Stollhamm versetzt. An der Grundschule unterrichtete er elf Jahre lang und war auch in der Lehrerausbildung tätig.

Anschließend wechselte er an die Hauptschule Tossens, in der er von 1983 an 25 Jahre lang arbeitete - bis zu deren Schließung 2008. 23 Jahre begleitete ihn dort Hans-Jürgen Küper, heute Rektor der Haupt- und Realschule Jade, der als Überraschungsgast zu Mengers Verabschiedung eingeladen war. Küper berichtete Anekdoten aus der gemeinsamen Schulzeit. Er bezeichnete seinen Kollegen als „durch und durch korrekt“. Mengers sei vielen Schülergenerationen ein Vorbild gewesen. „Wir haben über Land und Leute sprechen können, weil wir Land und Leute auch noch kannten“, sagte Küper und bilanzierte, dass das heute nicht mehr selbstverständlich sei, weil die Nähe von Dienst- und Wohnort nicht mehr immer gegeben sei.

Mengers hingegen pflegte stets seine Heimatkultur: Er engagiert sich bis heute in zahlreichen Vereinen, war Mitglied des Butjadinger Gemeinderates und investiert viel Zeit und Arbeit als 1. Vorsitzender des Rüstringer Heimatbundes. Bei allem Engagement in seiner Freizeit habe er nie seine schulischen Pflichten vernachlässigt, bescheinigte Küper.

In Altersteilzeit versetzt, unterrichtete Mengers zuletzt mit geringer Stundenzahl. Nach der Schließung der Hauptschule Tossens wünschte er sich einen Wechsel an die Realschule I nach Nordenham – nicht zuletzt wegen der Nähe zum Nordenhamer Museum. Da habe sie manchmal den Eindruck bekommen, sie sähe Hans-Rudolf Mengers häufiger in der Lokalpresse als in der Realität, sagte Heidrun Beck mit einem Augenzwinkern in ihrer Abschiedsansprache. Sie beschrieb Mengers als korrekt, ordentlich, zuverlässig, bedächtig und besonnen, aber auch als verschmitzt, humorvoll und unterhaltsam. Sie lobte seinen Einsatz zur Pflege der plattdeutschen Sprache.

Gute Wünsche für den Ruhestand nahm Hans-Rudolf Mengers auch von den Schülervertretern Dennis Kloppenburg, Jana Gooßen und Milena Schröder entgegen, ebenso von Imke Gewinn als Personalratsvertreterin des Lehrerkollegiums.

Brillante Rede

Als letzten Akt seiner Dienstzeit hielt Hans-Rudolf Mengers eine brillante Abschiedsrede. Er blickte auf seinen eigenen Werdegang zurück, untermalte Erlebnisse mit Fotos und Dokumentenabzügen, erinnerte an besondere Fahrten mit Schülern und unterhielt seine Gäste mit Auszügen aus seiner Sammlung von Schülerausreden und kuriosen Entschuldigungsschreiben.

Nach 40 Jahren Schulzeit breche er nicht wie ein Marathonläufer zusammen; er gehe auch nicht jubelnd durch das Ziel. „Ich fühle mich wie ein Fünfkämpfer, der eine Disziplin abgeschlossen und neue Aufgaben vor sich hat“, sagte Mengers. In ein Loch falle er nicht: Dazu bleiben dem Heimatfreund zahlreiche ehrenamtliche Aufgaben, die er gemäß seiner Art sicher besonnen und stilvoll angehen wird.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.