• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Babystrand In Tossens: Sicherer Strandspaß für die Kleinen

15.07.2017

Tossens Tourismus-Service Butjadingen (TSB) kann mit einem neuen Alleinstellungsmerkmal für die Ferienhalbinsel werben: Am Friesenstrand in Tossens ist am Freitagnachmittag der erste Babystrand Deutschlands eröffnet worden. Die Kurgesellschaft hat für die Neuerrungenschaft nach Auskunft von Geschäftsführer Robert Kowitz rund 35 000 Euro investiert.

Familien mit Kindern bis zum Alter von drei Jahren sind für die TSB eine wichtige und stetig wachsende Zielgruppe. Sie schlagen jährlich mit mehr als 210 000 Übernachtungen zu Buche und sind für die Kurgesellschaft zudem deshalb sehr interessant, weil sie noch nicht auf die Schulferien angewiesen sind, sondern auch außerhalb der Saison Butjadingen ansteuern.

Neue Veranstaltungsleiterin

Melanie Schmidt ist die neue Veranstaltungsleiterin von Tourismus-Service Butjadingen (TSB). Am Freitagnachmittag hat sie sich den Gästen bei der Eröffnung des neuen Babystrands in Tossens vorgestellt. Die 40-jährige hat am 1. Juli die Nachfolge von Peter Schmidthüsen angetreten, der sich beruflich umorientiert hat und nach Oldenburg verzogen ist. Die NWZ wird Melanie Schmidt, die vorher in der Touristinfo der TSB tätig war, in der kommenden Woche noch in einem ausführlichen Porträt vorstellen.

Mit dem neuen Babystrand kann die Gemeinde, die als erste in ganz Niedersachsen mit dem Zertifikat „Kinderferienland“ ausgezeichnet wurde, bei dieser Zielgruppe nun noch mehr punkten. Die Idee dafür hatte der Marketingbeirat entwickelt. Bis zur Realisierung dauerte es nur ein Jahr. Entsprechend freute sich der TSB-Aufsichtsratsvorsitzende Jochen Kiebitz, als er den Babystrand am Freitag vor zahlreichen Gästen – und etlichen Kindern, die schon darauf warteten, das Areal in Beschlag nehmen zu können – offiziell eröffnete.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Babystrand umfasst 250 Quadratmeter und ist mit Sicherheitsglas eingefriedet. So sind die Kinder vor dem Wind geschützt – und die Eltern können ihren Nachwuchs im Blick behalten, auch wenn sie sich nicht unmittelbar in dem Areal aufhalten. Zudem gibt es Sonnensegel, die den Minis Schatten spenden. Gespielt wird in extrafeinem, doppelt gewaschenem Sand. 50 Kubikmeter davon hat die TSB laut Außenbereichsleiter Reiner Jahn auffahren lassen. Den Untergrund bilden weitere 50 Kubikmeter herkömmlicher Sand.

Ergänzt wird das Strandareal durch einen neu aufgestellten Container. In dem finden Eltern einen Wickeltisch, eine Babywanne und eine Warmwasser-Dusche vor.

„Ich freue mich, dass wir heute diese tolle Einrichtung in Betrieb nehmen können“, sagte am Freitagnachmittag bei der Eröffnung des Babystrands Bürgermeisterin Ina Korter. Die Feriengemeinde sei um ein weiteres Highlight reicher, und das sei auch gut so. „Junge Familie sollen sich bei uns wohlfühlen“, betonte die Bürgermeisterin, während Jochen Kiebitz von einem „Leuchtturmprojekt“ sprach, von dem er sich Strahlkraft in die gesamte Republik erhoffe.

Mark Schuur, der neue General-Manager von Center Parcs Nordseeküste, und Wilhelm Has von Knaus Camping, waren ebenfalls voll des Lobes. Und die von Jochen Kiebitz erhoffte Strahlkraft hat längst zu Wirken begonnen. Eltern-Magazine hatten sich laut Robert Kowitz schon interessiert bei der TSB gemeldet, als der Babystrand noch ein reines Gedankenspiel war.

Detlef Glückselig Butjadingen / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2204
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.