• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Dorfleben: Großer Applaus für mehr als 40 Kinder

12.12.2011

ABBEHAUSEN Seit der frühere Vorsitzende Norbert Kintscher die Nikolausfeier des Ellwürder Bürgervereins 1994 ins Leben gerufen hat, garantiert die Traditionsveranstaltung „alle Jahre wieder“ ein Haus voller glücklicher und lachender Kinder, die mit angespannter Mine und glänzenden Augen dem Programm lauschen, miteifern und mitsingen und hibbelig auf den Nikolaus warten. So auch am vergangenen Sonnabend in der Aula der Abbehauser Schule.

Nikolaus mit Verspätung

Der Nikolaus kam zwar mit vier Tagen Verspätung, „doch in Abbehausen und Ellwürden ist eben alles etwas anders“, begrüßte Karl-Heinz Strudt-hoff im Namen des Bürgervereins und Brian Büsing stellvertretend für die mehr als 40 mitwirkenden Kinder alle kleinen und großen Gäste.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Sechs Wochen lang hatten die Kids für ihren großen Auftritt geübt, „sechs Wochen lang haben wir viel geübt und gelernt und haben uns geärgert, wenn der Text noch immer nicht saß.“ Sie haben es gut gemacht: Während des zweieinhalbstündigen Programms gab es keinen einzigen Hänger.

Etwa, als der Nikolauschor – 39 Mädchen und Jungen aus den Grundschulklassen eins bis vier – „Oh Tannenbaum“, „Oh, du fröhliche“ oder „Jingle Bells“ anstimmten und zum Abschluss ihre Zuhörerschaft einlud, „Lasst uns froh und munter sein“ mitzusingen. Oder als 16 Kids, fantasievoll als Tiere verkleidet, das Gedicht „Alle Tiere kommen zur Krippe“ vortrugen oder die Flötenkinder Paula Rosenau, Hanna Habbe, Alea Reiners und Jule Duhm unter Leitung von Bettina Eggert vorspielten. Oder als die eher mickerige, bescheidene, aber liebenswerte Tanne im weihnachtlichen Dreiakter von den Tieren des Waldes schließlich doch so herausgeputzt wurde, dass der Weihnachtsmann, gespielt von Tina Bauherr, sie doch zur Weihnachtstanne erklärte.

Großer Applaus war allen Akteuren sicher. Applaus auch für Christina Freese und Birgit Steinhardt, die alles organisiert und mit den Kindern einstudiert hatten.

Karl-Heinz Strudthoff dankte ihnen für die „ganz tolle Leistung“ und auch den aktiven Müttern, die für Kaffee und Kuchen, Pfannkuchen und Brause sorgten. Seit Jahren bestehe „diese wunderbare Partnerschaft“ mit dem Förderverein der Schule.

Alle Kuchen seien selbst gebacken und gespendet, so dass der Erlös über den Verein direkt den Kindern des Doppeldorfes zukomme. Diesmal sollen davon Workshops und ein Tag der Offenen Tür gemeinsam mit dem senegalesischen Kulturprojekt „Fangkalita – Afrika ganz nah…“ als Beitrag der Schule zur 700-Jahr-Feier Abbehausens bezuschusst werden.

„Fangkalita“ bietet afrikanische Kultur und Lebensweise „zum Erleben und Mitmachen“ ohne den berüchtigten pädagogischen Zeigefinger, wohl aber mit erzieherischen Hintergedanken, weil viele unserer Kinder, so die Sprecherin des Fördervereins, „gar nicht wissen, wie gut sie es hier eigentlich haben.“

Kochbuch erhältlich

Zu den Einnahmen aus der Cafeteria zugeschlagen wird auch der Erlös aus dem Verkauf des 182-seitigen Förderverein-Kochbuchs „So is(s)t Abbehausen“ mit handgeschriebenen Rezepten von Eltern und Kindern der Grundschule, das am Rande der Nikolausfeier verkauft wurde und ab sofort auch in den beiden Abbehauser Bankfilialen bereit liegt. „Manchmal wissen Frauen nicht, was sie ihren Männern zu Weihnachten schenken sollen,“ warb Karl Heinz Strudthoff mit einem Augenzwinkern für den guten Zweck.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.