• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Stichwahlen in drei Gemeinden entschieden
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

Wahlen In Westerstede, Rastede Und Molbergen
Stichwahlen in drei Gemeinden entschieden

NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Großer Spaß für Blinde und Sehende

08.05.2017

Burhave Bücher lesen, ins Kino gehen oder Fahrrad fahren – viele Freizeitaktivitäten können auch blinde oder sehbehinderte Menschen mit gewissen Einschränkung mit Hilfe trotzdem genießen. Doch bei Brettspielen gibt es ein Problem, für eine maschinelle Produktion sind diese meist zu speziell und der Markt dafür zu klein. Volker Lendeckel schließt seit 30 Jahren diese Lücke und konzipiert Gesellschaftsspiele für blinde Menschen.

Der Unternehmer aus Neuwied stellte seine Brettspiele in der Spielscheune Burhave vor: „Es geht um Normalität und um eine ganz besondere Form der Integration“, erzählt er. Entstanden ist die Idee aus dem Wunsch seiner blinden Ehefrau Erika, mit den Kindern die Spiele zu spielen, die sie aus dem Kindergarten kannten.

Inzwischen hat das Ehepaar, das nun bereits im Rentenalter ist und als Pädagogen an der Landesblindenschule in Neuwied tätig war, auf eine fruchtbare Zusammenarbeit mit dem Spielehersteller Ravensburger aufgebaut. Ob Sagaland, Hase und Igel, Lotti Karotti oder Malefiz – über 30 Spiele für Kinder und Erwachsene hat er inzwischen umgestaltet und nun einen Verein gegründet, um in den Genuss von Fördermitteln, zum Beispiel der Aktion Mensch zu kommen. Denn Volker und Erika Lendeckel bringen ihre Spiele aus Idealismus auf den Markt und verkaufen sie zum Selbstkostenpreis.

„Das Wichtigste ist, dass die Optik des Spiels nicht unter der Umgestaltung leidet“, erklärt Lendeckel, der weiß, dass zahlreiche Menschen mithilfe von Klebeband oder kleinen Nägeln versuchen, Spiele für Blinde selber umzufunktionieren.

Dies sei allerdings wenig attraktiv und vor allem für Kinder unpraktisch. Bei seinen Umbauten arbeitet er mit durchsichtigen aufgeklebten Folien, die je nach Spielvorlage individuell am Computer entworfen und später in Acryl gefräst werden. Sohn Jascha ist als gelernter Programmierer für die Herstellung der Matrizen zuständig, die für Blinde alle tastbaren Informationen enthalten.

Es sei ein wichtiges Anliegen der Familie, Blinden den Umgang mit Sehenden zu erleichtern, unterstreicht Volker Lendeckel. Auch Tochter Vanessa Zimmermann ist in ihre pädagogischen Fußstapfen getreten und in dieser Region als Integrationslehrerin an Schulen tätig. Sie wohnt inzwischen mit ihrer Familie in Stollhamm.
„Wir haben mit unseren Kindern oft in Butjadingen Urlaub gemacht“, sagt Volker Lendeckel. So sei er auf die Idee gekommen sein Hobby, das inzwischen zu einer Leidenschaft geworden ist, in der Burhaver Spielscheune vorzustellen.

Und die war bestens gefüllt: Viele Familien mit Kindern schauten bei dem Stand der Familie Lendeckel vorbei und zeigten großes Interesse an seinen Brettspielen für blinde Menschen. „Ich finde es toll, dass es so was gibt“, sagte Yvonne Romstöck, die mit ihren Kindern Neele (6) und Tim (3) das Spiel „Tempo, kleine Schnecke ausprobierte“. Einige Besucher setzten sich eine dunkle Schlafbrille vor die Augen, um selbst zu erfahren wie man als Nichtsehender mit Würfel und Spielfiguren umgehen kann.

Volker Lendeckel hofft, dass sein besonderes Lebenswerk auch in Zukunft erhalten bleibt: „Europaweit bin ich der Einzige, der Spiele auf diese Weise umgestaltet“, sagt er, rund 200 Spiele werden jährlich in seiner Werkstatt gefertigt. Es ist seinem ehrenamtlichen Einsatz zu verdanken, dass diese speziell umgestalteten Gesellschaftsspiele bezahlbar sind, denn Hilfsmittel für Blinde seien recht teuer, betonte Volker Lendeckel. Wer Näheres erfahren möchte, kann sich im Internet informieren.


  www.velen-spiele.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.