• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Grundschule: Großes Herz für kleine Leute

18.08.2016

Burhave „Wer will mit aufs Foto?“, ruft Christopher Luker und kann sich schon Sekunden später kaum retten vor Kindern, die aufgeregt hinter ihm her trippeln. „Mein Bus fährt aber gleich“, fällt plötzlich einem der Mädchen ein. „Dann lauf lieber schnell los“, rät der 19-Jährige. Und schon wieder ein Problem gelöst.

Christopher Luker hat vor den Sommerferien an der Zinzendorfschule in Tossens sein Abitur gemacht. Damit hätte er das Thema Schule abhaken können. Doch der 19-Jährige hat genau das Gegenteil getan. Er hat sich dazu entschieden, an der Grundschule Butjadingen in Burhave ein freiwilliges soziales Jahr (FSJ) zu absolvieren. Und von dem kann er schon nach zweieinhalb Wochen sagen, dass es ihm richtig viel Spaß macht. Die Kinder lieben ihn, und Schulleiterin Christine Thaden-Decken ist voll des Lobes: „Christopher hat einfach ein gutes Händchen für die Arbeit mit Kindern.“

Dieses Händchen entdeckte der junge Tossenser über den Sport: Christopher Luker spielt Fußball, seit er denken kann, wie er sagt. Vor drei Jahren übernahm er zusammen mit seinem Kumpel Max Janßen als Trainer eine F-Jugend-Mannschaft bei der TSG Burhave. „Dabei habe ich gemerkt, dass mir die Arbeit mit Kindern viel Spaß macht und dass das für mich auch ein Beruf sein könnte.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ins kalte Wasser springen wollte Christopher Luker aber nicht. Also sah er sich nach Möglichkeiten um, zunächst in den Bereich hineinzuschnuppern. Und dabei war die Grundschule in Burhave, die er als Kind selbst besucht hat, seine erste Wahl. Die Schule hatte bis dahin gar keine Stelle für einen Freiwilligendienstler. Aber die ließ sich schaffen – zum Glück für alle Beteiligten, wie sich inzwischen gezeigt hat.

Christine Thaden-Decken entwarf eine Einsatzbeschreibung, schickte sie an die Landesschulbehörde und erhielt von dort die Bewilligung. Die Gemeinde stimmte als Trägerin der Schule ebenfalls zu. Damit war der Weg frei für eine Premiere – es ist das erste Mal in der Geschichte der Grundschule in Burhave, dass dort ein FSJler tätig ist.

Und die Schule ist froh, dass sie ihn hat. Christopher Luker unterstützt die Pädagogen bei der Pausenaufsicht, er sitzt nach einem festen Stundenplan mit im Unterricht, kümmert sich um Kinder, die nicht so schnell mitkommen wie andere, leitet zusammen mit Lehrerin Grietje Barr eine Fußball-AG, wird an Dienstbesprechungen und Konferenzen teilnehmen, bei der Organisation von Schulveranstaltungen wie etwa dem für September geplanten Sponsorenlauf helfen. „Er ist eine Bereicherung für die Schule“, sagt Christine Thaden-Decken, die früher Christopher Lukers Mathe-Lehrerin war.

Und der 19-Jährige selbst? Der ist rundum glücklich mit seiner FSJ-Stelle. Mit den Kollegen im Lehrerzimmer zu sitzen, das empfindet er – so befremdlich es zunächst auch war – inzwischen fast schon als alltäglich. Er freut sich darüber, dass die Kinder und das Kollegium ihn „sehr gut aufgenommen“ hätten und natürlich auch darüber, dass er „unheimlich viel“ über den Umgang mit Kindern lerne.

Die Frage nach dem Berufswunsch erübrigt sich dabei fast. „Grundschullehrer, auf jeden Fall“, sagt Christopher Luker. Bevor es an die Uni geht, liegt jetzt aber noch ein spannendes Jahr als FSJler vor ihm.

Detlef Glückselig Butjadingen / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2204
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.