• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Gut sichtbar

06.03.2009

Die Grundschule Harrien hat eine eigene Schulflagge. Sie zeigt das Schulmaskottchen Harrie, die Möwe, die bei Wettbewerben schon viel Glück gebracht hat. Die Idee dazu hatte Justus Maas aus der Klasse 3a, der gemeinsam mit dem Hausmeister Wolfgang Hauken die neue Schulflagge das erste Mal hissen durfte. Die Schüler schmetterten dazu das Schullied, anschließend ging es mit einer Polonaise durch das ganze Schulgebäude. Künftig wird die Flagge zu besonderen Anlässen wie beispielsweise Geburtstagen gehisst.

Eine Rückenschule mit Vorschulkindern fand im BBZ-Kindergarten statt. Die Physiotherapeutin Sanna Englisch-Schilling zeigte den Mädchen und Jungen auf spielerische Weise einige Bewegungsabläufe und trainierte diese anschließend ausführlich mit ihnen. Beispielsweise mussten die Kinder im Kreis gerade sitzen und dann versuchen, mit den Füßen einen Korken zu greifen und diesen dann vor dem Nachbarn wieder abzulegen. Die Rückenschule ist hilfreich, weil Kinder nach Beobachtung der Physiotherapeutin sich heute erheblich weniger bewegen als noch vor einigen Jahren. Kinder würden ihre Freizeit nicht mehr draußen verbringen, sondern eher vor elektronischen Medien sitzen oder von Termin zu Termin hetzen müssen.

Gut zu sehen sind nun auch in der Dämmerung oder Dunkelheit die Mitglieder der Laufgruppe „Lauffeuer“ vom SV Brake. Klaus Lücke von der Verkehrswacht Wesermarsch überreichte Dirk Eilers von der Gruppe jetzt 20 so genannte „Reflex-Westen“, die in der Dunkelheit leuchten. Finanziell wurde diese Aktion von Jucinta und Jörg Stührenberg von der Braker Firma Art Color unterstützt. Die Verkehrswacht hat bisher schon 1000 solcher Westen und Reflexüberwürfe an Kindergärten und Schulen verteilt, weitere Übergaben sind geplant, kündigte Lücke an.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zu einem sportlich-fröhlichen Wettstreit trafen sich 38 Mitglieder des Bürgervereins „Gemütlichkeit“ Meyershof und des Kleingärtnervereins Dreieck Brake bei den Gastgebern in Meyershof. Von dort ging es über den Landweg in Richtung Harrierwurp. Auf dieser Strecke wurde kräftig der Besen geworfen. Unterwegs sorgte der gut gefüllte Verpflegungstransporter des Bürgervereins dafür, dass keiner der Teilnehmer entkräftet aufgeben musste. Das gemeinsame Schnitzelessen am Ziel bildete den Abschluss der geselligen Veranstaltung. Der Spaß am gemeinsamen Tun stand im Vordergrund, deswegen wurde auch darauf verzichtet zu vermelden, wer bei diesem nicht ganz ernst gemeinten Wettstreit den anderen „eine Besenlänge“ voraus war. Als sicher gilt aber schon jetzt, dass es bestimmt bald wieder eine gemeinsame Veranstaltung der beiden Vereine geben wird.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.