• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Hilfe: Hand in Hand durch den Winter

06.11.2015

Brake Mara Logemann macht ihr Praktikum bei Verein „Wir helfen Flüchtlingen“. Es ist ein recht ungewöhnliches Praktikum. Und der 15-jährigen Gymnasiastin bereitet die Arbeit viel Spaß.

„Ich finde so etwas wirklich interessant. Ich finde, dass man dadurch persönlichen Kontakt zu den Flüchtlingen aufbauen kann. Die Geschichte der Menschen lässt sich viel besser nachempfinden.“

Alles geht Hand in Hand. Aufgabe von Mara Logemann ist es, die Kleider- und andere Sachspenden zu sortieren. Ebenfalls verteilt sie die Spenden an die Flüchtlinge. Die tragen einen Zettel bei sich, auf dem notiert ist, was sie brauchen. „Zudem muss ich manchmal übersetzen“, sagt die Schülerin.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Sie darf so gut wie alle Arbeiten erledigen. „Da ich schon in den Herbstferien mitgeholfen habe, kann ich jetzt schon sehr viel alleine machen, außer zu telefonieren, dafür ist Ursula Schinski, die die Flüchtlingshilfe ins Leben gerufen hat, zuständig.“

Das Gymnasium Brake steuert zu der Flüchtlingshilfe viel bei. Die Green-AG von Magdalena Boinski und Jane Küwen engagiert sich für Flüchtlinge, jedoch ist die AG nicht zu diesem Anlass entstanden, sondern des Umweltschutzes wegen. Am Donnerstag fand die Sammelaktion zum zweiten Mal statt. Die Schüler wurden dazu aufgerufen, Sachen wie vor allem Winterkleidung, warme Schuhe, Spielzeug, Schulmaterialien und mehr zu spenden. Selbst wenn die Pause noch nicht begonnen hat, kommen schon die ersten Eltern und Schüler, um ihre Spenden abzugeben.

Donnerstag wurden die ersten Spenden von Ursula Schinski (64) und ihren zwei Helfern abgeholt. Sie war ganz gerührt von dem Engagement der Schüler, Menschen zu helfen, die nicht so viel im Überfluss haben. Schinski: „Ich finde diese Aktion der Kinder super, denn sie sorgen mit den Spenden dafür, dass die Flüchtlinge den Winter überstehen.“

Interessierte können bis Ende November immer dienstags und donnerstags Kleiderspenden zwischen 9.30 und 9.50 Uhr in der Agora des Gymnasiums Brake bei den Spendentischen abgeben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.