• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Jahnhalle: Hier lernen Hobbymusiker von echten Profis

16.01.2017

Nordenham Atemübung, Stimmbildung, Warmsingen, Mehrstimmigkeit, Sologesang und Chor – das waren am vergangenen Wochenende die Themen des dritten Vokal-Workshops in der Jahnhalle. An der musikalischen Veranstaltung, die von Britta Rex, Gabriela Koch und Sandro Giampietro geleitet wurde, nahmen insgesamt 28 Sängerinnen und Sänger, darunter auch zwei Kinder, teil.

Die meisten Teilnehmer kamen wieder aus Nordenham. Einige waren aber auch aus Bremerhaven, Elsfleth und Berne angereist. Da die Teilnehmer in drei Gruppen – zwei Solistengruppen und das 16-köpfigen Chorensemble – probten, wurden auch Räumlichkeiten im Gymnasium Nordenham genutzt.

Der Workshop, der am Freitagabend begonnen hatte, endete am Sonntagnachmittag mit einem anderthalbstündigen Abschlusskonzert, bei dem die Teilnehmer ihrem Publikum einen bunten Mix aus Pop-, Rock-, Jazz- und Musical-Stücken präsentierten. „Ich finde es klasse, dass man hier die Chance hat, sich auf der Bühne auszuprobieren. Und das an der Seite von erfahrenen Musikern, die einem wertvolle Tipps geben. Außerdem kann man sich über solche Workshops ein Netzwerk an Kontakten aufbauen“, meinte Letje Malle aus Butjadingen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der Jahnhalle sind Workshops zu musikalischen Themen seit vielen Jahren ein fester Bestandteil der kulturellen Landschaft. „Wir wollen damit ein zusätzliches Angebot im popmusikalischen Bereich in Nordenham und umzu schaffen. Und die Erfahrung gibt uns Recht. Die Nachfrage ist sehr groß“, sagt Jahnhallen-Chef Yeti Mansena.

So geht es schon am 11. und 12. Februar mit einem Gitarrenworkshop für Fortgeschrittene weiter, den Frank Schultz leitet. Er wird Themen wie Solospiel, Begleitung, Warm-Ups und Skalen behandeln. Der erste Tontechnikworkshop, bei dem Sven Lüdke sein Wissen über Einstellungen am Mischpult und die allgemeinen Grundbegriffe der Beschallungstechnik vermitteln wird, findet am 4. März statt. Parallel dazu wird Yeti Mansena eine Einführung für Einsteiger in das Musiksoftwareprogramm Ableton Live geben. Geplant ist, dass sich die Teilnehmer auch nach der Veranstaltung regelmäßig treffen.

Der mittlerweile achte Bandworkshop für Fortgeschrittene mit Grundkenntnissen in der allgemeinen Musiklehre vom 15. bis 17. September richtet sich an alle, die auf neue Impulse aus sind. Erfahrene Musiker und Musiklehrer werden während dieses Workshops ihre fundierten Kenntnisse weitergeben.

Nähere Informationen zu den Angeboten erhalten Interessierte auf der Webseite der Jahnhalle im Internet.

P @  www.jahnhalle.de

     www.jahnhalle.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.