• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Ideen-Expo vermittelt Jugend Spaß und Wissen

14.03.2017

Wesermarsch Für einen Besuch der Ideen-Expo in Hannover wirbt CDU-Landtagsabgeordneter Björn Thümler bei den Wesermarsch-Schulen. Europas größtes Jugend-Event für Naturwissenschaft und Technik findet vom 10. bis 18. Juni auf dem Messegelände in Hannover statt. Auf 100 000 Quadratmetern sollen Schüler für naturwissenschaftliche und technische Berufe begeistert werden – zum sechsten Mal und in diesem Jahr unter dem Motto „Mach doch einfach“.

„Die Ideen-Expo hat sich seit ihrem Beginn 2007 zu einer festen Institution etabliert, daran hat auch die starke Resonanz aus Wirtschaft und Wissenschaft ihren Anteil, die auf dieser innovativen Messe um Fachkräfte werben“, so Thümler. „Die Ideen-Expo ist eine wunderbare Möglichkeit für junge Leute, fundiertes Wissen mit einem hohen Spaßfaktor vermittelt zu bekommen. Sie lernen Naturwissenschaften und Technik von einer Seite kennen, die in der Schule so nicht möglich ist. Das hilft dem einen oder anderen sicherlich auch bei der Berufswahl.“

Einen Vorgeschmack auf die Messe im Juni gibt es mit der Roadshow. Mit einem Expeditionscamp und einem Schulquiz geht dabei ein großer Truck auf Tour. In dem Expeditionstruck können die Jugendlichen an vier Stationen jeweils in den Bereichen Informatik, Technik, Naturwissenschaften und Mathematik aktiv werden. Insgesamt legt die Roadshow 240 Stopps ein. In dieser Region hält der Truck in Bremerhaven (25. Mai beim See-Stadt-Fest) und in Oldenburg (4. Juni beim Everstener Brunnenlauf).


     www.ideenexpo.de 
Markus Minten
Redaktionsleitung Brake
Redaktion Brake
Tel:
04401 9988 2301

Weitere Nachrichten:

CDU | Expo | Everster Brunnenlauf

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.