• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Volle Aula in der Grundschule

04.12.2017

Jaderberg Die Aula war bis auf den letzten Platz besetzt: 148 Kinder der Grundschule Jaderberg zeigten am Wochenende ihre große Weihnachtsrevue. Es war bereits die achte Auflage der erfolgreichen Veranstaltung. Mit ihren tollen Auftritten auf der Bühne sorgten die Mädchen und Jungen auch in diesem Jahr wieder für Szenenapplaus aus dem begeisterten Publikum.

Das Gelingen kommt aber nicht von ungefähr. Schulleiterin Susanne Winter-Behrens erklärte: „Schon Wochen vorher beginnen die einzelnen Klassen mit ihren Proben.“ Die Schulleiterin und das Lehrerkollegium wurden bei den Vorbereitungen von den Eltern und dem Förderverein der Grundschule unterstützt.

Für einen perfekten Bühnenaufbau und die gute Akustik sorgte Hausmeister Christian Röben und der Techniker Lars Gruhnert. Insgesamt 148 Kinder brachten sich ein. Zum Abschluss der 90-minütigen Show war es ein imposantes Bild, als alle kleinen Künstler sich auf der Bühne versammelten und sangen.

Der lang anhaltende Applaus der Besucher war die berechtigte Anerkennung und Lohn für ihre gezeigten Darbietungen. Auch ein ehrliches Lob von Susanne Winter-Behrens: „Das habt ihr super gemacht. Ein großer Dank geht auch an das Team, das dahinter steht.“

Nach der gelungenen Einstimmung durch die Kinder ging es beim Weihnachtsmarkt draußen auf dem Schulhof weiter. Trockenes Wetter, bei langsam einsetzender Dämmerung, lud zum Verweilen ein. Auch hier herrschte Andrang in der kleinen Budenstadt. Ein Besucher: „Es scheint so, als ob der halbe Ort unterwegs ist“.

Auf dem Markt boten dreizehn Hobbykünstler ihre Waren an – von Weihnachts-Pyramiden, Vogelhäusern, Dekorationsmaterial, Sachen aus Tanne, Holz, Wolle und Papier war alles dabei. Erstmals in Jaderberg war Fritz Kundi mit vielfältigen Holzmotiven. Der Wapeldorfer fand: „Das ist hier gut angelaufen in netter Atmosphäre.“

An einem Stand bot der Förderverein gespendete Bastelarbeiten an, außerdem gab es warme Getränke, Glühwein und Punsch. Im Hintergrund stand auch die Freiwillige Feuerwehr Jaderberg zum Helfen bereit. Zu den vielen Helfern zählten außerdem „ehemalige“ Eltern, die sich nach dem Abgang ihrer Kinder immer noch gerne einbringen.

Die Organisatorin des Weihnachtsmarktes, Gaby Gutzeit, sagte im Abschlussgespräch: „Alle bringen sich hier gut in die Gemeinschaft ein. Das macht dann einfach Spaß.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.