• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Brandschutzerziehung: Jaderberger Drittklässler setzen präzisen Notruf ab

14.07.2015

Jaderberg Ein wichtiges Thema in Kindergärten und Schulen ist heute die Brandschutzerziehung. Mit viel Mühe beschäftigen sich die Lehrkräfte während des Unterrichts mit den Kindern über den vorbeugenden Brandschutz und das Verhalten bei Bränden.

Und wie es bei der Feuerwehr zugeht, darüber durften sich jetzt die 33 Kinder der 3. Klassen der Grundschule Jaderberg in Begleitung ihrer Lehrerinnen bei der Stützpunktfeuerwehr Jaderberg informieren.

Nach der Begrüßung und kurzen Erläuterungen zur Feuerwehr übernahm Helena Munderloh, Fachbereichsleiterin für die Brandschutzerziehung bei der Feuerwehr Jaderberg, die Regie für den erlebnis- und lehrreichen Vormittag bei der Stützpunktfeuerwehr Jaderberg. Es wurde ein Film über die Feuerwehrarbeit vorgeführt und über die Aufgaben der Feuerwehr diskutiert. Auch die Unterschiede zwischen der Berufsfeuerwehr und den Freiwillige Feuerwehren wurde herausgearbeitet. Die Schülerinnen und Schüler durften den Notruf 112 testen und zeigen, dass sie präzise eine Notrufmeldung absetzen können.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch über Rauchmelder, Feuerlöscher und das Verhalten bei Bränden wurde gesprochen. Nach der Theorie im Schulungsraum wurde es draußen auf dem Hof und in der Fahrzeughalle so richtig spannend.

Hier standen Helena Munderloh dann auch weitere acht Feuerwehrkameraden bei der Vorführung und Erläuterung der Fahrzeuge und Geräte hilfreich zur Seite. Sie wurden dann von den Kindern mit vielen Fragen regelrecht bombardiert, die gerne beantwortet wurden, überhäuft. Während der Vorführungen wurden die Schülerinnen und Schüler in Gruppen aufgeteilt und erlebten dann einen sehr interessanten und abwechslungsreichen Vormittag bei der Feuerwehr.

An drei Stationen wurden die Kinder über die Aufgaben und Ausrüstungen der Feuerwehr, die Einsatzfahrzeuge, so vor allem das Tanklöschfahrzeug und den Rüstwagen mit Kran und auch die persönliche Schutzausrüstung informiert.

Die Entnahme von Löschwasser aus einem Hydranten mit Hilfe eines Standrohres und das Löschen mit einem richtigen Strahlrohr konnten die Kinder ebenfalls erleben. Und auch die Alarmierung der First Responder, die zu einem Notfalleinsatz zur Oberschule gerufen wurden, wurde demonstriert.

Hans-Carl Bokelmann Jade/Ovelgönne / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2304
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.