• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Jede einzelne Beschwerde wird überprüft

17.11.2016

Brake Bianca Schöneich, Pressesprecherin der Niedersächsischen Landesschulbehörde, nahm unabhängig von den aktuell erhobenen Vorwürfen Stellung zur Situation an der Braker Schule: „Selbstverständlich nehmen wir, wie in solchen Fällen üblich und wie auch im vergangenen Jahr an der Haupt- und Realschule und der IGS Brake geschehen, die Hinweise ernst, prüfen sie mit der gebotenen Sorgfalt und bieten unsere Unterstützung an.“
Jeder einzelnen Beschwerde aus dem vergangenen Jahr sei umfänglich nachgegangen worden, so Schöneich. „Sowohl alle Lehrer, die im Zusammenhang mit den einzelnen Beschwerden benannt wurden, als auch der Schulleiter wurden genauestens zu den Vorfällen und ihrem konkreten Anschlussverhalten befragt.“ Nach gründlicher und umfangreicher Prüfung sei die Landesschulbehörde zu dem Schluss gekommen, dass es sich bei den im vergangenen Jahr eingegangenen Beschwerden um Einzelfälle handelte.“
  Sowohl die IGS als auch die HRS Brake verfügten über ein umfängliches schuleigenes Konzept zur Gewaltprävention und arbeiteten eng mit dem Präventionsbeauftragten der Polizei zusammen. Beide Schulen stünden in engem Kontakt mit der Landesschulbehörde und würden fortlaufend schulfachlich beraten und unterstützt.
Auch Schulleiter Robert Ringwelski verweist auf das „detaillierte Präventionskonzept“ der Schule. Neben den Klassenlehrern stünden Schülern und Eltern zwei Sozialpädagogen als Ansprechpartner zur Verfügung. Zudem gebe es ausgebildete Streitschlichter, Vertrauens- sowie Beratungslehrer. „Wo immer etwas passiert, versuchen wir uns zu kümmern.“ Allerdings sieht Ringwelski auch die Eltern in der Pflicht: „Wir leisten zwar einen Beitrag zur Medienerziehung. Wir sind aber nicht diejenigen, die Zwölfjährige mit einem Handy samt unbefristetem Datenvolumen ausstatten“, sieht der Schulleiter die unkontrollierte Nutzung von Smartphones und sozialer Medien kritisch.

Markus Minten Redaktionsleitung Brake / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2301
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.