• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Pferdesport: Juliane Müller überzeugt in Vechta

15.10.2013

Vechta Das OLB Jugend-Reitfestival in Vechta mausert sich zu einer Klasseveranstaltung. Die dritte Auflage des Nachwuchswettbewerbes in Dressur und Springen des Pferdesportverbandes Weser-Ems in Kooperation mit der Oldenburgischen Landesbank hat am Wochenende leistungsmäßig die beiden Vorgängerauflagen übertroffen. Drei Nachwuchsreiter aus der Wesermarsch waren in der Kategorie Dressur am Start und zeigten in der Leistungsklasse A ordentliche Leistung.

Sogar in Medaillen-Nähe kamen im Finale des OLB Jugend-Reitfestivals Juliane Müller mit Curt P und Mia-Feline Schilling mit Gina vom RV Ovelgönne. Nach der ersten Wertung, einer Dressurreiterprüfung, rangierte Juliane Müller auf Rang acht bei 30 Startern. Mia-Feline Schilling nahm nach der ersten Prüfung sogar Rang sieben ein.

Ihre guten Leistungen konnten die Ovelgönnerinnen aber in der zweiten Wertung, einer Dressurprüfung Klasse A nur bedingt wiederholen. Müller pilotierte Curt P auf Platz zehn der Prüfung, Schilling Gina auf Rangplatz 13.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dennoch können beide Reiterinnen durchaus zufrieden sein. Für Juliane Müller reichte es am Ende schließlich zu Platz sechs in der Gesamtwertung. Vom Bronzeplatz trennten sie ganze zwölf Punkte, vom Sieg 15 Punkte. Das Finale in Vechta gewann Lea Bührmann auf Dornik Boy vom Reit- und Fahrverein Großenkneten.

Mia-Feline Schilling kam mit Gina in der Gesamtwertung zu einem beachtlichen achten Platz. Sie hatte am Ende nur zwei Punkte weniger auf dem Konto als ihre Vereinskameradin.

Nicht ganz so erfolgreich sah es in der Finalwertung der Leistungsklasse L des Dressurnachwuchses für Johanna Hänsel auf Famos vom Jader RC aus. Die Amazone kam in der ersten Wertung, einer Dressurreiterprüfung über Rang 22 bei 25 Startern nicht hinaus.

Aber sie steigerte sich. Die zweite Wertung, eine Dressurprüfung der Klasse L beendete sie leicht verbessert auf Platz 19. In der Gesamtwertung reichte es letztlich zu Rang 20. Die Gesamtwertung dieser Klasse sicherte sich die erst zwölfjährige Katharina Ottenweß auf Mondsilber vom RFV Cappeln.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.