• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Austausch: Junge Leute schauen über den Tellerrand

21.04.2015

Brake „Berufe an der Küste“ ist der Titel einer Ausstellung, die an diesem Freitag, 24. April, um 16 Uhr in der Aula des „Kobi“ (Kompetenz und Bildung) der Kreisvolkshochschule in der Bürgermeister-Müller-Straße 35 eröffnet wird. Die Fotos und Texte wurden von Jugendlichen aus Deutschland, Frankreich und Wales zusammengestellt, die sie im Rahmen einer tri-nationalen Jugendbegegnung erarbeitet haben.

Eröffnet wird die Ausstellung von Bürgermeister Michael Kurz (SPD), der stellvertretenden KVHS-Geschäftsführerin Claudia Schütze und Matthias Heyen, Abteilungsleiter bei der KVHS. Die Ausstellung ist von Dienstag, 28. April, bis zum 28. Mai im 4. Stock des „Kobi“ zu sehen.

An dem Projekt nehmen aus Deutschland die Kreisvolkshochschule Wesermarsch und das Gustav-Stresemann-Institut, aus Frankreich die Association Gwennili und aus England das Vale of Glamorgan Council teil. Finanziert wird das Projekt aus Mitteln des Deutsch-Französischen Jugendwerks und aus einem EU-Programm.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Ausstellung zugrunde liegen zwei Treffen zwischen benachteiligten Jugendlichen und jungen Erwachsenen, bei denen es um die Förderung von Mobilität und interkultureller Kompetenz ging. Die jungen Leute aus der Wesermarsch kommen aus den Jugendwerkstätten Meyershof (Juwes) und vom Pro Aktiv Center (Pace). Sie sind alle zwischen 18 und 25 Jahre alt und auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz.

Mit der Teilnahme an dem Projekt gewinnen die jungen Frauen und Männer aller drei Länder an Know-how, indem sie länder- und kulturübergreifend gemeinsam an einem Projekt, hier unter anderem der Wanderausstellung, arbeiten. Die Orte, an denen die Austausche in diesem Jahr stattfinden, sind das Finistère in der Bretagne, die Wesermarsch und Esens sowie das Vale of Glamorgan in Wales. Bei dem ersten Treffen in Frankreich, das Anfang Februar stattfand, besuchten die Teilnehmer mehrere Betriebe und präsentierten die Ergebnisse dieser Besuche bei einer Ausstellung im dortigen Rathaus. Die Teilnehmer werden für die Präsentation im „Kobi“ diese erste Ausstellung um weiteren Bilder und Texte erweitern.

Nach erfolgreicher Teilnahme an dem Projekt erhalten die jungen Leute den „Youth-Pass“, der genau aufführt, welche Kompetenzen sie erworben haben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.