• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Karriere auf Luxus-Kreuzer

04.08.2012

ELSFLETH Stina Menzel navigiert Schiffe über die Meere. Sie wirkt gelassen, kennt ihre Ziele und ist hochkonzentriert. Die 24-Jährige ist frisch gebackene Kapitänin. Die gebürtige Cuxhavenerin hat sich nach dem Abitur um ein Nautik-Studium an der Jade Hochschule am Standort Elsfleth bemüht.

Stina studiert zwischen Deich und Hunte. Technikinteresse, Spaß an Mathematik und Physik, Fernweh, Gelassenheit, eine gewisse Portion Robustheit, ein stabiles Selbstbewusstsein und die Fähigkeit, gut mit sich allein sein zu können, bringt die junge Frau mit. Optimale Voraussetzungen, um Kapitänin zu werden. „All das brauche ich in diesem Beruf“, sagt sie.

„Ich bin am Wasser groß geworden, weiß, wie es dort zugeht und habe es immer gemocht“, erzählt sie. Dass sie als Kapitänin ihre Vorlieben und ihre fachlichen Kenntnisse sowie ihre Eigenschaften vereinbaren kann, begeistert sie. Hier im Simulator hat Stina Menzel das Gefühl für die Brücke bekommen. „Hier können wir kleine und große Schiffe navigieren, jede Wetterlage simulieren und wenn wir mögen, in Shanghai oder New York anlegen. Wir können durch die Karibik fahren oder über Elbe, Donau und Rhein. Wir können Windräder transportieren, Autos oder Passagiere“, klärt sie auf.

Die Bibliothek – hier hat sie oft gesessen und Seekarten studiert. Positionsbestimmungen gehören ebenso zum Studium wie Routenplanungen. Im Manövrierbecken, gut 200 Meter von hier entfernt, hat sie gelernt, wie sich beladene und unbeladene Schiffe bei unterschiedlichem Wellengang verhalten. Sie weiß viel über Regelungs- und Messtechnik, kann einen Sextanten bedienen, hat im Schiffsmechanikerzentrum nebenan auf dem Campus einen Schweißerlehrgang und Überlebenstraining im Kompetenzzentrum absolviert, das ebenfalls hier angesiedelt ist. „Dort trainieren die Windradspezialisten, die die Räder auf dem offenen Meer kontrollieren“, erzählt sie.

Dass sie in einer klassischen Männerdomäne gelandet ist, stört die junge Frau nicht. „Das habe ich von Anfang an gewusst“, sagt sie. „Unsere Dozenten finden das nicht nur normal, sie befürworten es, wenn Frauen Nautik studieren. Und auf See dürfen wir Frauen nicht zart besaitet sein.“ Demnächst steht Stina Menzel als 3. Offizierin auf der Brücke des Kreuzfahrtschiffes „Aidamar“, das in der Meyer-Werft in Papenburg gebaut worden ist.

Für das Nautik-Studium an der Jade Hochschule können sich Studieninteressierte noch bis zum 15. September online bewerben: www.jade-hs.de/studiengaenge

Weitere Nachrichten:

Jade Hochschule | Meyer-Werft

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.