• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Kinder dürfen Tiere streicheln

09.03.2005

BRAKE BRAKE - Die Klassen 4a und 4b der Grundschule Klippkanne besuchten den Bauernhof der Familie Harms-Hermann in Moorseite. Begleitet wurden sie von ihrer Klassenlehrerin Sabine Nitschke und Heike Oncken, die das Thema im Projekt „Lernort Bauernhof" vorbereitet hatten.

Mit dem Treckergespann ging es von der Bushaltestelle zum Bauernhof. Dort durften die Kinder Kühe melken, den Boxenlaufstall besichtigen, Pferde und Katzen streicheln und Kälber füttern. Des Weiteren haben sie erfahren wie Milch gelagert und gekühlt wird und was man noch aus Milch herstellen kann.

Das Landwirtsehepaar Bodo und Liesel Harms-Hermann standen den vielen Fragen der Kindern Rede und Antwort. Gefragt wurde, was eine Kuh frisst, wie viel eine Kuh trinkt, wie teuer eine Kuh ist, wie das mit dem Wiederkäuen vor sich geht und ob die Kühe zahm sind.

„Die Kinder waren super vorbereitet und haben gute Fragen gestellt“, freute sich Liesel Harms-Hermann, „sogar ganz ängstliche Kinder haben sich getraut eine Kuh anzufassen.“ Projektleiterin Heike Oncken hatte zuvor die Themen „Vom Kalb zur Kuh" und „Der Weg der Milch“ in der Schule vorbereitet.

Zum Schluss ging es dann in den Kälberstall. Hier zeigte Liesel Harms-Hermann, wie Milchpulver angerührt wird und die Kinder durften die Kälber dann füttern. Ein Kind ruft erfreut: „Cool, ich hab das erste Mal eine Kuh muhen gehört".

Heike Oncken wog noch mit den Kindern Heu ab, um eine Vorstellung zu vermitteln, wie viel eine Kuh frisst. „Viele können sich nicht vorstellen wie viel 20 Kilo Heu sind", meint sie. Zur Stärkung gab es noch ein Frühstück mit Milch und Kakao.

Das Projekt „Lernort Bauernhof" wird vom Kreislandvolkverband und der Kreisarbeitsgemeinschaft der Landfrauen getragen und von Städten und Gemeinden im Kreis, dem Landkreis und der Leader plus-Initiative „Wesermarsch in Bewegung“ gefördert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.