• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Konzert: Klassik zum Auftakt – Rock zum Schluss

12.03.2013

Nordenham Mit Klassik geht’s los: Die Streicherklasse und die Orchester-Arbeitsgemeinschaft eröffnen am Sonnabend, 20. April, in der Jahnhalle die vierte Auflage des Gymnagrooves. Bei dem beliebten Musikfestival des Nordenhamer Gymnasiums erklingen aber nicht nur Werke großer Meister aus der Vergangenheit, sondern für Pop und Rock aus der Neuzeit ist ebenfalls gesorgt. „Wir wollen eine große Bandbreite bieten“, sagt der Lehrer Stefan Tönjes. Er gehört zum Organisationsteam und wird auch selbst auf der Bühne mitwirken.

Drei Stunden Programm

Die Gesamtleitung beim Gymnagroove hat wieder die Musiklehrerin Annette Grunwald. Unter ihrer Regie bereiten die Gruppen und Solo-Akteure ein gut dreistündiges Programm vor, das von zwei Pausen unterbrochen wird. Insgesamt beteiligen sich etwa 60 Mädchen und Jungen an den Darbietungen.

Zum großen Finale wollen zudem einige Lehrer ihre Gesangstalente unter Beweis stellen. Sie treten beim letzten Programmpunkt gemeinsam mit Schülern in einem Projektchor auf. Aus dieser gemischten Gesangsgruppe könnte sich laut Stefan Tönjes vielleicht ein neuer Schulchor entwickeln.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zum Auftakt des Gymna­grooves zeigen die jungen Streicher aus den sechsten Klassen, was sie gelernt haben. Es folgen die Orchester-AG mit Schülern aus den Klassen 7 bis 9 sowie Instrumentalsolisten. Für den Bereich Klassik sind die Musiklehrerin Beate Hermenau und ihr Kollege Stefan Tönjes zuständig.

Nach der ersten Pause bekommen die Gäste verschiedene Gesangsdarbietungen aus dem Pop-Genre mit Klavierbegleitung geboten. Daran schließt sich ein Auftritt der Trommel-AG unter der Leitung von Stefan Jaedtke an.

Das letzte Drittel des Konzertabends bleibt den Rock- und Popbands überlassen. Mit dabei sind die Formationen Project 5 und Braincops sowie die Schulband High Heads.

Karten nach den Ferien

Gymnagroove beginnt um 19.30 Uhr in der Jahnhalle. Der Verkauf der Eintrittskarten startet kurz nach den Osterferien in der Schule und wird von der Schülervertretung organisiert. Der Eintrittspreis: 5 Euro für Erwachsene und 3 Euro für Schüler. Der Überschuss kommt Musikprojekten am Gymnasium zugute. „Wir rechnen wieder mit einem vollen Haus“, sagt Stefan Tönjes.

Der Gymnagroove ist eine gemeinsame Veranstaltung von Schülern, Lehrern und Eltern. Dem Organisationskomitee gehören Annette Grunwald, Elmar Stamm und Stefan Tönjes für die Lehrer, Corinna Weinhold-Willms und Karsten Eger für die Eltern sowie Max Mahn und Julian Schwuchow für die Schüler an. Die Schirmherrschaft hat Bürgermeister Hans Francksen übernommen. Hauptsponsor ist die Oldenburgische Landesbank.

Norbert Hartfil Redaktionsleitung Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2201
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.