• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Kochtopf, Kettensäge und Körnerkissen

25.01.2011

BRAKE Wer sich beruflich fortbildet, bekommt die dadurch entstehenden Kosten in Höhe von bis zu 500 Euro jährlich zurückerstattet. Die Kreisvolkshochschule (KVHS) Wesermarsch ist anerkannte Beratungsstelle für diese so genannte Bildungsprämie. Fachbereichsleiterin Heidrun Böning informiert, wer wie in den Genuss dieses Bildungsgutscheins kommt (Telefon 04401/936582).

Die Beratung kann sich buchstäblich auszahlen, denn die Kreisvolkshochschule startet jetzt mit vielen neuen und bewährten Angeboten in ihr Frühjahrssemester. „Wir bieten Kurse für alle Generationen und jeden Geldbeutel an, entsprechend breit gefächert ist das Angebot“, sagt Ulrike Michalzik bei der Vorstellung des Programms am Montag in der KVHS-Etage am Postplatz.

Stressabbbau auf Wangerooge? Die vielfältige Gartenkultur der Niederlande kennenlernen? Oder mit dem Kleinbus zu Burgen und Schlössern der Region fahren? Das sind nur einige Beispiele für Exkursionen, die in diesem Semester angeboten werden. Sogar eine Fahrt mit der Transsibirischen Eisenbahn ist möglich.

Wer nicht in die Ferne schweifen möchte, kann sich mit regionalen Themen beschäftigen oder mit der Kamera auf Motivjagd gehen. Möglich ist aber auch ein lauschig-anregender Nachmittag im Garten der Jugendwerkstätten Meyershof – hier gibt es eine Lesung mit Gedichten und Prosa „berühmter Gärtner“ wie Goethe oder Hesse.

125 Gesundheitskurse, 70 Sprachkurse, 65 Kreativkurse oder 40 EDV-Angebote: den Fortbildungsmöglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt. Dabei wird besonders auf den praktischen Nutzen geachtet: ein Spanischkurs „` la carte“ hilft, sich in Alltagssituationen im Restaurant, im Hotel oder beim Einkaufen verständlich zu machen, der Kursus „Englisch für den Beruf“ dagegen frischt Kenntnisse auf, die im täglichen Umgang mit internationalen Geschäftspartnern unerlässlich sind.

Kochkurs, Kettensägenführerschein, Körnerkissen: Die „Renner“ im Angebot vergangener Semester sind im neuen Programm natürlich auch wieder vertreten, trotzdem gibt es häufig eine neue Herangehensweise oder Kursgestaltung.

Kein Problem also, bei diesem reichhaltigen Angebot „Bildung abzufischen“ – wie folgerichtig das Motto für dieses Semester lautet, angelehnt an das Titelbild des Programmheftes, das aus 82 Einsendungen eines Fotowettbewerbs „Hier in der Wesermarsch“ ausgewählt wurde.

Das Titelbild des aktuellen Programmhefts heißt „Reusen im Wind“ und wurde von Angelika Möller aufgenommen

Die Kurse werde in acht große Themenbereiche unterteilt, dazu gibt es zwei Sonderthemen und spezielle Kino-Angebote

Anmeldungen sind ab sofort möglich in den KVHS-Geschäftsstellen Brake (montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr, außerdem montags von 14.30 bis 16.30 Uhr und mittwochs von 14.30 bis 18 Uhr) und Nordenham (montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr, außerdem dienstags von 14.30 bis 16.30 Uhr und donnerstags von 14.30 bis 18 Uhr), per Telefon unter Telefon 04401/938910 oder Telefon 04731/94970, per E-Mail unter anmeldung@kvhs-wesermarsch.de sowie im Internet unter

Das Semester beginnt am 7. Februar

Torsten Wewer Elsfleth / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2322
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.