• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Bildung: Eltern für einen großen Schulstandort

23.06.2018

Lemwerder Hort, Schulstandorte, Ganztagsschule – was wünschen sich die Eltern in Lemwerder für ihre Kinder?

Nachdem die Gemeindeverwaltung sich gegen eine offizielle Befragung ausgesprochen hatte, wurde in den vergangenen Wochen eine Umfrage im Internet von Elternvertreter Oliver Hildebrandt, unterstützt von Brigitte Rosenow (Bündnis 90/Die Grünen) und Harald Schöne (FDP) privat organisiert.

Am Donnerstagabend stellte die Gruppe die Ergebnisse ihrer Umfrage nun in einem Pressegespräch vor. Befragt wurden Eltern mit Kindern im Alter bis zehn Jahre. 200 Bürger haben sich an der Umfrage beteiligt, das sei eine geschätzte Beteiligung von 39,8 Prozent, so Hildebrandt. Zur Frage, ob es ein oder zwei Standorte für die Grundschule geben soll, sprachen sich 52 Prozent für einen  großen Schulstandort aus. 40 Prozent der Befragten wollten beide Standorte (Mitte und Deichshausen) erhalten.  Wenn man sich für einen großen Standort  entscheiden müsste, bevorzugen 42 Prozent die Grundschule Mitte, 12 Prozent wünschen sich einen großen Grundschulstandort in Deichshausen (46 Prozent: Frage nicht beantwortet).  Zur Frage, ob eine Ganztagsschule gewünscht ist, sprachen sich 44 Prozent für eine Schule nur bis mittags aus, 6 Prozent möchten mittelfristig eine Ganztagsschule in Lemwerder.  Wenn eine Ganztagsschule geplant ist, bevorzugen 45 Prozent der Befragten die offene Ganztagsschule ohne Verpflichtung, aber mit Nachmittagsangebot. 9 Prozent finden eine teilgebundene Ganztagsschule mit zwei Tagen verpflichtendem Angebot gut, 4 Prozent die gebundene Ganztagsschule an vier Tagen.  Bedarf an einer Betreuung in den Ferien benötigen laut der Umfrage 44 Prozent der Befragten. 83 Prozent möchten, dass der Hort als ein frei wählbares Angebot (kostenpflichtig) bestehen bleibt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Ich finde es wichtig, zu wissen, was die Eltern hier im Ort denken“, sagte Oliver Hildebrandt. Die Planungen für die Schulentwicklung seien zu wichtig, um weitere Schnellschüsse zu riskieren: „Wir müssen aus Fehlern lernen und gründlich vorgehen.“ Das bekräftigte auch Harald Schöne. „Die Eltern wollen wissen, wo es langgeht“, meinte er.

Die breite Zustimmung für den Hort zeige, dass die Einrichtung als Pfund gesehen werde, vor allem mit der angebotenen Ferienbetreuung.

Brigitta Rosenow zeigte sich dennoch offen für den Wunsch mancher Eltern nach einer Ganztagsschule, das Modell sei sehr sozialverträglich, da es auch einkommensschwachen Familien offen stehe. „Wenn hier in Lemwerder eine Ganztagsschule kommen sollte, muss auf jeden Fall viel Überzeugungsarbeit geleistet werden. Die Eltern wollen sich nicht bevormunden lassen“, sagte Hildebrandt.

Friederike Liebscher Berne/Lemwerder / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2307
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.