• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Zeugnis ist ein gutes Fundament

05.07.2019

Lemwerder Wo ist nur die Zeit geblieben? Das fragten sich beim Galaabend, mit dem die beiden zehnten Klassen des Gymnasiums Lemwerder feierlich verabschiedet wurden, viele Lehrkräfte und Eltern. Dieter Kohlmann als Vertreter des Landkreises, Lemwerders Bürgermeisterin Regina Neuke und ihr Berner Kollege Hartmut Schieren-stedt, Vertreter des Elternrats und des Fördervereins hatten die Einladung zu der Veranstaltung gern angenommen.

Schulleiter Arne Warnken wird den Jahrgang, der dreizügig startete und mit zwei Klassen die Schule verließ, in großartiger Erinnerung behalten, sagte er.

Vor 14 Jahren ein Gymnasium in Lemwerder zu eröffnen, sei eine gute Entscheidung gewesen, sagte Dieter Kohlmann. Man sei im Landkreis stets bemüht, die Schulen auf dem neuesten Stand zu halten, so dass kein Renovierungsstau entsteht. Doch wichtiger als die räumlichen Voraussetzungen sei die Wissensvermittlung. „Gute Arbeit“, lobte der Vertreter des Landkreises und freute sich später, den besten Schülern der beiden Klassen gratulieren zu dürfen. Einen Notenschnitt von 1,6 hat Ole Kettler (10a). In der 10b kann Tabea Bothe sogar stolz auf ihren Notenschnitt von 1,2 sein.

Regina Neuke hatte eine kleine Geschichte als Ansprache mitgebracht. Sie mahnte die Schulabgänger, sich auch in Zukunft nicht gleich mit dem ersten Ergebnis zufriedenzugeben. Die Wurzeln, die sie gebildet hätten, seien auf jeden Fall gut, um in die Welt zu gehen.

In Berne haben die Kinder, die ein Gymnasium besuchen wollen, die Wahl zwischen Brake und Lemwerder. Vielleicht lag es an seiner Werbung, dass sich in diesem Jahr alle Grundschüler für Lemwerder entschieden haben, scherzte Bürgermeister Hartmut Schierenstedt. „Das Zeugnis ist das eine, aber es kommt darauf an, was man daraus macht“, gab er den Schülern mit auf den Weg.

Eine ganz besondere Freude war das Wiedersehen mit dem ehemaligen Stellvertretenden Schulleiter. Thomas Reinsch erinnerte an 45-minütige Lyrik-Abende mit 50 Gedichten und Büfett und an so manche Unterbrechung des Unterrichts, auf die er lieber nicht näher eingehen wollte.

Die Moderation hatten Carlotta Baritz und Marten Logemann übernommen – und meisterten diese Aufgabe mit Bravour.

Musikalische Beiträge beider Klassen, Reden von oder für die Klassenlehrer Stefan Brix (10a) und Silke Ströning (10b) gehörten genauso dazu wie Ansprachen der Schülervertreter, bei denen am Ende die Tränen flossen. Mit einem tollen Büfett des Fördervereins klang die Schulzeit in Lemwerder für die 46 jungen Leute schließlich aus.

Zur Klasse 10a gehören: Hasan-Ilcan Aydogan, Tim Bolte, Lena Bruns, Greta Buhlmann, Erva Divanoglu, Franziska Förster, Daniel Grahl, Lilly Heipe, Fenja Ibelings, Kathi Jacobs, Nils Kettler, Ole Kettler, Johanna Elisabeth Krüger, Lara Langnau, Marten Logemann, Jayme-Lee McGowan, Max Möller, Merle Rosenow, Svenja Rowehl, Lukas Schröder, Finnya Seggermann und Till Weigt.

Zur Klasse 10b gehören: Carlotta Baritz, Frederik Boehm, Emily Böhm, Niklas Borchers, Tabea Bothe, Paula Brenner, Mia-Sophie Busch, Carolina Dosch, Anna Flügger, Mieke Kienast, Malte Kretschmer, Jim Nico Leins, Melanie Lütjen, Lina Marie Martin, Eric Pietzka, Merle Rehme, Eske Rowehl, Mailin-Sophie Ruppert, Yasmina Sarakaewa, Julian Marvin Scheller, Janka Schmidt, Merle Schmidt, Marleen Siebje und Jost Wenke.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.