• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Mit Abi in der Tasche in die Welt hinaus

20.06.2016

Brake Ein großer Jahrgang mit 122 Abiturienten des Gymnasiums wurde nun verabschiedet. „Es ist der letzte Jahrgang, der noch im alten Schulgebäude, in der Kirchenstraße, Unterricht hatte“, sagte Dieter Kohlmann, stellvertretender Landrat, und dankte allen, die den Baulärm im Gymnasium tapfer ertragen haben.

Das Abi-Motto Hakuna Matata stammt aus dem König der Löwen. Ob nicht auch die Abiturienten längst Könige seien, fragte Kohlmann. „Sie sind in Freiheit aufgewachsen, waren im Ausland, können frei Ihre Meinung äußern und die Regierung kritisieren, ohne dass Ihnen etwas passiert.“ Nur im Frieden könne sich eine Gesellschaft entwickeln. „Der Einsatz für den Frieden sollte für jeden oberste Priorität haben. Mit dem Friedensmonument Ihrer Schule haben Sie klare Position gegen Gewalt eingenommen.“ Kohlmann ehrte die besten Abiturienten: Julia Ficke (1,0), Eike Krüger (1,0), Sarah Flügger (1,2), Tim Brüers (1,2), Kim Gloystein (1,3) und Julia Schumacher (1,4).

Arno de Wyl vom Förderverein ehrte für ihre soziales Engagement Kim Gloystein, Lotta Köhlken, Lotta Mannagottera und Johannis Wilbertz. „Nehmen Sie sich in Acht“, mahnte Johannis Wilbertz, der gemeinsam mit Lotta Köhlken und Kim Gloystein die Abschlussrede hielt.

„Unser Jahrgang war nicht nur in der Schule sehr engagiert, sondern auch in der Gesellschaft. Sie werden sicher den einen oder anderen Schüler noch in der Öffentlichkeit sehen, ob im Sport, in der Gesellschaft oder Politik.“ „Noch wissen wir nicht, was richtig für uns ist, wir haben viele Möglichkeiten, aber nur wenige Konstanten in unserem Leben, wie unsere Freude und unsere Familien. Das ist erst der Anfang, wir lernen immer weiter“, sagten Lotta Köhlken und Kim Gloystein.

Schulleiter Klaus Dannemann resümierte: „Es wurden insgesamt 524 Abiturarbeiten geschrieben und 155 mündliche Prüfungen abgenommen. Das Abitur hat in Deutschland einen sehr hohen Stellenwert, daher werden auch einzelne Fachbereiche in jedem Jahr immer wieder strengen Kontrollen unterzogen, so dass eine Abiturarbeit bis zu sechs Mal kontrolliert wird.“ Er appellierte, die in den Jahren am Gymnasium gewonnene Bildung in den Dienst der Allgemeinheit zu stellen. Nach einem Sektempfang am Vormittag feierten die Abiturienten am Abend einen Ball in der Großsporthalle.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.