• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Tourismus: Mit Babyboom zur magischen Marke

05.01.2017

Butjadingen 2016 ist Butjadingen als „Kinderferienland“ ausgezeichnet worden – und zwar als der erste Urlaubsort in ganz Niedersachsen. Christoph Muth, Manager von Center Parcs in Tossens, ist sich sicher: Würde Tourismus-Marketing Niedersachsen ein solches Zertifikat auch für besonders babyfreundliche Ferienregionen vergeben, Butjadingen würde es aus dem Stand erlangen.

Indes hat nicht nur Center Parcs erkannt, dass Familien mit Babys eine stetig wachsende Zielgruppe darstellen, die es mit speziellen Angeboten zu locken gilt. Auch die Kurgesellschaft sieht in den kleinen Urlaubern eine große Chance. Tourismus-Service Butjadingen (TSB) will daher in diesem Jahr erneut Neuland betreten und am Friesenstrand in Tossens ein Areal speziell für Kleinstkinder herrichten. Laut TSB-Chef Robert Kowitz wird Butjadingen damit der erste Ferienort in ganz Deutschland sein, der mit einem Baby-Strand für sich werben kann.

Geplant ist nach Auskunft von Robert Kowitz, am Friesenstrand ein 250 Quadratmeter großes Areal für Babys herzurichten. Glaseinfassungen sollen die Mini-Urlauber vor Wind schützen, Sonnensegel Schatten spenden. Außerdem werden Eltern für ihre Kleinstkinder warme Strandduschen und spezielle Spielgeräte vorfinden. Wickelräume gehören an den Stränden Butjadingens ohnehin bereits jetzt zum Standard.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Kleine Urlauber – großes Potenzial

63 000 Übernachtungen von Babys hat die Kurgesellschaft im Jahr 2015 verbucht. Zählt man zu jedem Kleinstkind alleine die beiden Elternteile dazu, macht das 189 000 Übernachtungen.

Bei Center Parcs in Tossens ist die Zahl der Babyübernachtungen in den vergangenen vier Jahren um 17,3 Prozent auf durchschnittlich 31 612 Übernachtungen pro Jahr angestiegen. Für 2017 strebt der Park Nordseeküste eine weitere Steigerung um 10,7 Prozent auf dann 35 000 Übernachtungen von Babys an. Der aktuelle Trend der vergangenen drei Monate liegt sogar deutlich über dieser Marke. Vom 1. Oktober bis zum 31. Dezember 2016 hat Center Parcs die Zahl der Babyübernachtungen gegenüber dem Vorjahr um 20 Prozent gesteigert.

Die Kurgesellschaft wird in den Baby-Strand rund 30 000 Euro investieren. Und das soll nur der erste Schritt sein. „Zunächst müssen wir Erfahrungen sammeln, dann sollen weitere Stepps folgen“, sagt Robert Kowitz, der auch Gastronomen und Privatvermieter dafür gewinnen möchte, ihre Angebote künftig noch mehr auf Familien mit Babys auszurichten.

Interessant ist die Zielgruppe für Butjadingens Touristiker nicht nur, weil sie rasant wächst – sondern auch, weil Familien mit Babys in der Regeln nicht auf die Ferien angewiesen sind. Ergo besuchen sie Butjadingen in Zeiten, in denen die Ferienquartiere meistens nicht ausgebucht sind, nämlich außerhalb der Saison. Und nur in diesen Zeiten, da sind sich Robert Kowitz und Christoph Muth einig, bestehe noch Potenzial, um die im Tourismuskonzept festgesetzte Zielmarke von 1,4 Millionen Übernachtungen pro Jahr bis 2018 zu erreichen.

Center Parcs macht vor, wie es geht. Nordseeküste ist einer von einer Handvoll Parks, die das Unternehmen als besonders babyfreundlich bewirbt. In allen Ferienhäusern gibt es Babystühle und -betten. Zu den weiteren Angeboten gehören Babyschwimmen, Babymassagen, ein Babyservicepaket. Babybuggys und Babyphones können an der Rezeption ausgeliehen werden.

Familienurlaub

Für Ines und Jan Wetzels mit ihrem neun Monate alten Sohn Nick aus Mönchen-Gladbach sowie Katrin und Michael Zimmermann mit Sohn Lukas (fünf Monate) aus Düsseldorf waren das gute Gründe, den Jahreswechsel im Park Nordseeküste zu verbringen. Die Mütter von Nick und Lukas sind Schwestern. Für sie ist es das erste Mal, dass sie mit den beiden Babys gemeinsam in den Urlaub gefahren sind.

„Wir hatten uns für den Jahreswechsel nach einem Ferienhaus an der Nordsee umgesehen und dabei besonders nach einem kinderfreundlichen Quartier Ausschau gehalten“, berichtet Ines Wetzels. So waren die beiden Familien auf den Park Nordseeküste in Tossens gestoßen.

Detlef Glückselig Butjadingen / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2204
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.