• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Die „Seute Deern“ wird abgewrackt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 10 Minuten.

Museumsschiff In Bremerhaven
Die „Seute Deern“ wird abgewrackt

NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Mit Maskottchen Klaro ins gesunde Leben

19.05.2016

Brake Die kleine Figur mit dem gelben Kopf ist an der katholischen Eichendorffschule präsent. Das Maskottchen heißt Klaro. Es begleitet die Mädchen und Jungen von Klasse eins bis vier. „Gemeinsam mit dieser Symbolfigur, die Kinder in der ersten Klasse selbst basteln, lernen sie spielerisch mehrere Themenbereiche kennen“, sagte Schulleiterin Lydia Kötter am Mittwoch.

Auf dem Schulhof an der Georgstraße 7 hatten sich am Mittwoch neben den 61 Grundschülern auch Sponsoren des Klasse-2000-Projektes eingefunden. Schulleiterin Lydia Kötter begrüßte Dr. Helmut Uerlich und Ahlke Cornelius-Uerlich sowie Maik und Melanie Gebauer, die seit diesem Schuljahr die erste beziehungsweise dritte Klasse finanziell unterstützen.

Seit vier Jahren beteiligt sich die Schule an dem bundesweiten Programm Klasse 2000. Das Konzept sieht vor, dass in jedem Schuljahr in der Eichendorffschule Anregungen zur Gesundheitsförderung gegeben werden. Die Themen sind Ernährung, Bewegung, Selbstwertgefühl, Konfliktlösung sowie kritisches Denken. Mehrmals im Jahr kommt dafür die Gesundheitsförderin Jutta Wetjen in die vier Klassen. Das Besprochene wird dann im Sachunterricht mit den Lehrern weiter behandelt. „Die Schüler warten immer schon ganz sehnsüchtig auf den Klasse-2000-Unterricht“, erzählte Lydia Kötter.

Zwar ist Klasse 2000 das in Deutschland am weitesten verbreitete Programm zur Gesundheitsförderung sowie zur Gewalt- und Suchtprävention an Grundschulen in Deutschland. Ohne Unterstützung und Spenden geht es jedoch nicht. Und so bedankte sich die Schulleiterin sowohl bei den Sponsoren als auch beim Förderverein der Grundschule, die mit ihrem Engagement das Projekt überhaupt erst ermöglichen.

Mit der Symbolfigur Klaro erforschten die Kinder, was sei selbst tun können, um gesund zu bleiben und sich wohl zu fühlen, betonte Lydia Kötter. Die Bewegungsdefizite und falsche Ernährung bei den Schülern hätte sie doch sehr überrascht, sagte Ahlke Cornelius-Uerlich. Schule allein sei nicht in der Lage, dagegen anzugehen. „Es war gut, einmal wieder so geerdet zu sein“, merkte sie an und sagte zu, das Klasse-2000-Programm auch weiterhin zu unterstützen. Diese Zusage gaben gestern auch Maik und Melanie Gebauer.

 Entwickelt wurde Klasse 2000 im Jahr 1991 von Medizinern und Pädagogen am Klinikum Nürnberg. Seitdem hat Klasse 2000 mehr als 1,2 Millionen Kinder erreicht. Im Schuljahr 2014/15 nahmen 18 932 Klassen mit mehr als 427 000 Kindern daran teil – das sind rund 14 Prozent aller Grundschulklassen.


Weitere Informationen unter   www.klasse2000.de 
Ulrich Schlüter Elsfleth / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2320
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.