• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Ausbildung: Mit „Sprint Dual“ ins Berufsleben

27.01.2017

Brake Iklas Kret stammt aus dem Irak. Den Realabschluss hatte sie schon geschafft. Ihr Ziel war es, in ihrem Heimatland Krankenschwester zu werden. Seit nunmehr 18 Monaten lebt die 19-Jährige in Deutschland und hat gut Deutsch gelernt. An den Berufsbildenden Schulen (BBS) Wesermarsch hat sie sich weitergebildet.

Gemeinsam mit zehn weiteren Absolventen einer „Sprint“-Klasse (Sprachlernklasse) wird sie nun im Februar in die neue Klasse „Sprint Dual“ wechseln. Der Kern des neuen Angebots ist ein Berufspraktikum, kombiniert mit Unterricht. Die 19-Jährige hat bereits einen Praktikumsplatz in Brake. Sie möchte Arzthelferin werden.

Anders Jeger Rashoharmi aus dem Nordirak: Der 19-Jährige lebt ebenfalls seit 18 Monaten in Deutschland. Er wird nach seinem Jahr in der „Sprint“-Klasse ans berufliche Gymnasium wechseln. Er möchte studieren und später als Architekt arbeiten – wenn es möglich ist in seinem Heimatland.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Foruzan Behboodi (19) aus Afghanistan, die ebenfalls die „Sprint“-Klasse absolvierte, hat auch einen Praktikumsplatz und wird die Klasse „Sprint Dual“ besuchen. Sie schnuppert in den Arbeitsalltag einer Köchin hinein.

Die drei Beispiele zeigen: Das im Februar 2016 an der BBS Wesermarsch gestartete „Sprint“-Projekt trägt Früchte. Junge Flüchtlinge zwischen 16 und 21 Jahren werden an das Arbeitsleben herangeführt, in den „Sprint“-Klassen wurden sie auf das nun folgende Langzeitpraktikum vorbereitet. Gut ein Dutzend junger Menschen aus Syrien, dem Irak und Afghanistan wird jetzt an der „Sprint“-Dual-Klasse teilnehmen für mindestens sechs Monate. „Wir sind froh, dieses neue Angebot an unserer Schule anbieten zu können“, sagte gestern BBS-Schulleiter Artur Post bei der Vorstellung des Projekts. Dass das Land Niedersachsen dafür Personal zur Verfügung stellt, sei ebenfalls erfreulich. „Wir brauchen 70 Lehrerstunden“, so Artur Post. Sieben bis acht Kollegen seien wohl erforderlich.

Für das neue Projekt „Sprint Dual“ haben Wesermarsch-Betriebe für die gemeinsame Aktion des Landes Niederachsen und der Bundesagentur für Arbeit insgesamt 26 Praktikumsplätze angeboten. Drei Tage Praktikum im Betrieb und zwei Tage Schule – sechs Stunden Sprache und sechs Stunden berufliche Qualifizierung, besonders in Mathematik – stehen wöchentlich auf dem Programm. Eine kleine Hürde gibt es aber noch. „Jeder muss sich vorstellen“, merkte Berufsberater Uwe Jeske an. Die jungen Leute würden bei den Vorstellungsgesprächen jedoch begleitet.

Rund 470 Flüchtlinge sind bei der Agentur und beim Jobcenter gemeldet. Die Integration durch Arbeit könne oft nur durch vorherige Qualifizierungsmaßnahmen erfolgen. Ein vorbereitendes Praktikum für die Ausbildung sei äußerst hilfreich, um im September mit einer Ausbildung beginnen zu können, so Uwe Jeske. „Nur 70 Prozent der Flüchtlinge haben eine formale berufliche Qualifikation“, machte der Berufsberater deutlich. „Für die dauerhafte Integration der Flüchtlinge ins Berufsleben ist es sehr wichtig, dass sie möglichst rasch das Arbeitsleben kennenlernen“, ergänzte Dr. Thorsten Müller, Leiter der Agentur für Arbeit Oldenburg-Wilhelmshaven. Iklas, Jeger und Foruzan jedenfalls sind auf einem guten Weg.

Ulrich Schlüter Elsfleth / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2320
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.