NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Vereine: Mit Sprint zum Leckerchen den Klassensieg errungen

04.09.2013

Syuggewarden Dass Hunde gerne laufen, rennen und toben wissen die Mitglieder des Hundevereins in Butjadingen nur zu gut. Deshalb hat die Butjadinger Ortsgruppe im Deutschen Schäferhundeverein erstmals ein Hunderennen auf dem Vereinsgelände in Syuggewarden organisiert. Und das mit Erfolg.

Gleich 32 Hunde und ihre Besitzer nahmen aufgeteilt in fünf Klassen am 1. Butjenter Hunderennen teil. Eine Distanz von 80 Metern mussten die Hunde laufen – ohne dabei von Frauchen oder Herrchen geführt zu werden. Die Hundebesitzer hockten am Ende der abgesteckten Laufbahn und mussten mit Rufen oder Leckerchen ihre Vierbeiner zur Eile antreiben.

Die erfolgreichste Teilnehmerin war Saskia Scharf, deren sieben Monate alter Jack-Russell-Terrier Knud bei den Welpen in 9,1 Sekunden und in der Medi-Klasse (Schulterhöhe 34 bis 45 Zentimeter) mit 8,59 Sekunden sich beide 1. Plätze sicherte. In der Mini-Klasse für Hunde mit einer Schulterhöhe bis 33 Zentimetern gewann Sandra Repert mit ihrem Jack-Russell-Terrier Neo mit einer Zeit von 12 Sekunden. Bei den großen Hunden legte der Podencomix Tyson von Bärbel Penshorn die 80 Meter in 7,39 Sekunden zurück und belegte mit der Tagesbestzeit auch den 1. Platz in der Maxi-Klasse.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für die älteren Hunde ab neun Jahre hatten die Organisatoren eine eigene Klasse geschaffen. Hier gewann die zehnjährige Eske Stoffers mit ihrer gleichaltrigen Schäferhündin Yaika mit einer Zeit von 9,86 Sekunden.

Neben dem spannenden Hunderennen gab es für die zahlreichen Besucher auch viele Informationen rund um den Hund und über die Arbeit des Vereins. Abwechslung brachten auch zwei Vorführungen auf dem Hundeplatz: eine Schutzhundvorführung sowie die Rettungs- und Ortungshundestaffel der Feuerwehr Lemwerder stellten ihre Arbeit und die Arbeitsweise der Suchhunde vor.

Sehr erfreut vom guten Besuch und dem Ablauf des 1. Butjenter Hunderennens zeigte sich auch die Vorsitzende Petra Heidemann. Weil das Hunderennen bei den Hunden und Besuchern so gut angekommen sei, plane der Verein eine Neuauflage im August 2014.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.