• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Schüler sind Energiesparmeister

22.05.2019

Moorriem /Berlin Die Grundschule Moorriem hat das beste Klimaschutzprojekt an Schulen in Niedersachsen und darf jetzt den Titel „Energiesparmeister in Niedersachsen“ tragen. Sie setzte sich gegen 40 andere niedersächsische Schulen durch und holte sich den Landessieg im bundesweiten Klimaschutz-Wettbewerb. Für ihren Einsatz erhalten die Schüler ein Preisgeld in Höhe von 2500 Euro und haben nun die Chance auf weitere 2500 Euro, die der Bundessieger erhält.

Klassenlehrerin Ines Hühnlein freute sich natürlich sehr darüber, dass sich die Eingangsklasse (E1) mit Schülern aus der 1. und 2. Klasse gegen Mädchen und Jungen aus anderen Schulformen wie etwa Realschule oder Gymnasium durchgesetzt hat und von der Bundesumweltministerin Svenja Schulze am 14. Juni in Berlin ausgezeichnet wird. „Es gibt in den Bundesländern jeweils nur den ersten Preis“, so die Lehrerin. Es sei toll, dass das Engagement ihrer jungen Schüler belohnt worden sei. Die Schule wird an der Preisverleihung in Berlin teilnehmen.

Schoner mit wechselvoller Geschichte

Im Jahr 1914 wurde der Dreimastgaffelschoner „Anny von Hamburg“ von der Werft C. Lühring als Frachtsegler aus Stahl gebaut. Bis 1938 entstanden 20 dieser Frachtschoner. Zwei davon segeln heute noch, die „Eye of the Wind“ und die „Anny von Hamburg“. Das dritte erhaltene, die ehemalige „Meta“, heute „Brigantes“, wird zurzeit in Sizilien zum Frachtsegler zurückgebaut.

Die Jungfernfahrt der „Anny von Hamburg“ führte 1914 nach St. Petersburg, wo die Besatzung vom Ausbruch des Ersten Weltkriegs überrascht und das Schiff beschlagnahmt wurde. 1918 gab Russland die „Anny“ zurück nach Hamburg, wo sie bis 1925 auflag.

Von 1925 bis 1957 fuhr der Dreimaster unter wechselnden Namen von Hamburg aus über Nord- und Ostsee, bevor er nach Skandinavien verkauft wurde. 1981 kam das Schiff nach Hamburg zurück und wurde aufwendig restauriert. Salon und Gästekabinen entstanden im ehemaligen Frachtraum. Als Passagierschiff fuhr es im Nordatlantik, im Mittelmeer und in der Karibik. 1999 wurde die „Anny“ nochmals generalüberholt.

Neun Jahre lang lag sie dann ungenutzt im Hafen von Leer, bevor Timbercoast sie 2018 übernahm. Die „Anny von Hamburg“ ist 38 Meter lang und sieben Meter breit, die Segelfläche beträgt 520 Quadratmeter.

An der Grundschule Moorriem gehört das Energiesparen nach den Worten von Ines Hühnlein und der Schulleiterin Katrin Paul seit Jahren zum Schulalltag. Die Schule ist sehr kreativ und setzt sich vorbildlich für den Umweltschutz ein. Lehrer und Schüler engagieren sich seit 2011 als Umweltschule in Europa / Internationale Agenda-21-Schule mit verschiedenen Projekten. Zu Beginn des Schuljahres 2010/2011 wurde die Jahrgangsgemischte Eingangsstufe eingeführt. Wegen des heimatkundlichen Gedankens nimmt auch die plattdeutsche Sprache einen wichtigen Platz an der Schule ein. Seit 2016 ist sie Projektschule für Plattdeutsch.

Um noch mehr für den Klimaschutz zu tun, verbessern die Mädchen und Jungen nun ihren CO2-Fußabdruck, indem sie Müll vermeiden. Dieses Projekt hat jetzt auch die Jury des Energiesparmeister-Wettbewerbs beeindruckt und den Ausschlag gegeben. So bastelten die Schüler beispielsweise Vogelfutterhäuschen aus Tetra-Paks, bauten eine Motivwand aus alten Schaltern für den Kindergarten und Spielzeug aus alten Waschmittelflaschen.

Ein weiteres Projekt: Aus alten T-Shirts machten die Mädchen und Jungen Stoffbeutel unter dem Motto „Stoffbeutel statt Plastiktaschen“ und legten die Beutel zum Mitnehmen im nahen Einkaufsmarkt aus. Auch wurden die T-Shirts zerschnitten, aus den Fasern wurden unter anderem Röcke und Schals hergestellt. Sie sollen bei einer Modenschau in der Schule gezeigt werden.

Zum Projekt gehörte auch ein Besuch im Einkaufsmarkt. Die Schüler schauten nach, was es an Verpackungsmüll gibt und schrieben dann speziell Firmen an, damit diese ihren Plastikmüll reduzieren. Der Wettbewerb wird durch die Kampagne „Mein Klimaschutz“ im Auftrag des Bundesumweltministeriums unterstützt. Die Aktion soll Verbraucher motivieren, den eigenen CO2-Fußabdruck dauerhaft zu verkleinern. Der Schulwettbewerb „Energiesparmeister“ wird seit elf Jahren von co2online realisiert.

Ulrich Schlüter Elsfleth / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2320
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.