• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Abstimmung: Nachwuchs-Politiker in den Startlöchern

02.03.2017

Nordenham Von dieser Wahlbeteiligung können Politiker nur träumen. 80,29 Prozent betrug sie am Mittwoch bei der Wahl zum Nordenhamer Jugendparlament. Von 2035 Schülern gaben 1634 einen gültigen Stimmzettel ab.

Natürlich läuft die Wahl der Interessenvertretung für die Kinder und Jugendlichen der Stadt anders ab als zum Beispiel eine Kommunalwahl. Am Gymnasium zum Beispiel wurden die Schule klassenweise in die Aula geschickt. Dort stellten sich die Kandidaten vor und erzählten, wofür sie sich einsetzen wollen. Anschließend durften die Schüler ihre Kreuzchen machen.

Das vorläufige Wahlergebnis steht nun fest. Das Gymnasium (860 Schüler) hat fünf Sitze im neuen Jugendparlament. Gewählt wurden Ahmad Al Kadri (270 Stimmen), Marcel Ostendorf (212), Songül Gündogar (142), Alexander Kuckei (122) und Merten Wittrock (114). Die Wahlbeteiligung lag am Gymnasium bei 81,28 Prozent.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Oberschule I (623 Schüler) stellt vier Mitglieder im neuen Jugendparlament. Gewählt wurden Alexander Eder (287), Mailin Marie Plümer (218), Jannis Blumenberg (204) und Georg Becker (197). Die Wahlbeteiligung lag bei 74,23 Prozent.

Die Oberschule Am Luisenhof (426 Schüler) ist mit drei Sitzen im Jugendparlament vertreten. Gewählt wurden Michelle Schäfer (166), Joana Kolbe (128) und Ian Lotz (86). Die Wahlbeteiligung lag bei 88,26 Prozent.

Die Schule Am Siel (126 Schüler) hat einen Sitz im Jugendparlament. Gewählt wurde Alessandro Grimm, der 27 Stimmen erhielt. Die Wahlbeteiligung lag bei 76,19 Prozent.

Das neu gewählte Jugendparlament nimmt am 22. März seine Arbeit auf. Dann findet im Rathaus die konstituierende Sitzung statt. Bei dieser Sitzung benennt das Jugendparlament jeweils zwei Beisitzer für den Jugend- und Bildungsausschuss und für den Sport-, Freizeit- und Kulturausschuss. Außerdem wird ein Vorsitzender gewählt.

Mit einigen neu gewählten Jupa-Mitgliedern hat die NWZ bereits gesprochen. Georg Becker von der Oberschule I zum Beispiel will sich dafür einsetzen, dass mehr Freizeitmöglichkeiten für Jugendliche in Nordenham geschaffen werden. Mailin Marie Plümer will, dass der Strand attraktiver gestaltet wird. Sie will sich dafür stark machen, dass das stillgelegte Lehrschwimmbecken erneuert und wieder in Betrieb genommen wird.

„Hoch motiviert“ nimmt Songül Gündogar vom Gymnasium ihre Arbeit auf. „Ich helfe gerne anderen Menschen“, sagt die 17-Jährige. Eine ihrer Ideen ist, mehr gemeinsame Veranstaltungen mit anderen Nordenhamer Schulen auf die Beine zu stellen, zum Beispiel Sportwettkämpfe. „Dadurch könnte der Zusammenhalt unter den Jugendlichen gestärkt werden.“

Marcel Ostendorf, ebenfalls vom Gymnasium, ist bereits Mitglied im Vorstand des SPD-Ortsvereins Blexen. Ihm ist es ein Anliegen, dass sich Jugendliche mehr für ihre Interessen einsetzen. „Wenn es darum geht, die Stadt attraktiver für Jugendliche zu gestalten, müssen wir klar sagen, was wir wollen.“ Sein Schulkamerad Merten Wittrock will sich unter anderem für einen Disco-Bus einsetzen, der die Jugendlichen zu den angesagten Großraum-Tanzschuppen fährt.

Jens Milde Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2205
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.