• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Kreativität: Nähen liegt auch bei Mädchen im Trend

22.10.2010

NORDENHAM „Am schwersten ist immer der Anfang. Die meisten Teilnehmerinnen hatten keine Ahnung. Aber dann hat sich das eingelaufen“, berichtet Marion Hempel. Gemeinsam mit Irmgard May und Inge Tamminga, ebenfalls gelernte Schneiderinnen, leitet sie die Nähwerkstatt. Das ist ein seit Mitte August laufender generationsübergreifender Kursus in der Werkstatt im Waschhaus des Mehrgenerationenhauses.

„Das Ziel heißt: Jung und Alt sollen gemeinsam nähen und Spaß finden an dieser kreativen Beschäftigung“, sagt Irmgard May – und fügt hinzu: „Es ist eine sehr nette Gruppe. Jeder hat eigene Ideen, bringt sie ein. Es gibt keine Zwänge, jeder macht, woran er Spaß hat.“

Es gab keine Probleme, die zwölf Teilnehmerplätze in der Nähwerkstatt zu besetzen – eher im Gegenteil. Irmgard May: „Nähen ist wieder im Kommen, ich weiß auch nicht warum. Überrascht war ich allerdings, dass mit fünf Mädchen so viele junge Menschen mitmachen. Eine Schülerin möchte Textildesign studieren und hat hier schon einen kleinen Einstieg gefunden.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Verena Kania, die ihre zwölf Jahre alte Tochter begleitet, hat diese Erklärung: „Individuelles herzustellen, das liegt im Trend.“ Ähnlich sieht das Marion Hempel: „Man möchte etwas haben, was nicht jeder hat und was man selbst gemacht hat.“

Noch kein Mann dabei

Allerdings näht (noch) kein Mann mit. „Das kann sich beim nächsten Kurs vielleicht ändern“, meint Irmgard May. Die zwölf Teilnehmer dieser bis Ende November laufenden ersten Nähwerkstatt beim Mehrgenerationenhaus in der Viktoriastraße sind Mädchen und Frauen im Alter von zwölf bis 69 Jahren. Die wenigsten haben vorher genäht.

Eine Frau macht mit, weil sie die Handhabung ihrer Maschine und damit ihre Nähtechnik verbessern möchte. Eine andere Teilnehmerin möchte „einfach simple Sachen nähen können.“

Hilde Androsch sagt: „Auch ich habe früher schon genäht, aber in dieser Gruppe hilft einer dem anderen und wir erfahren viele gute Tricks.“ Die zwölf Jahre alte Johanna Kania findet die Nähwerkstatt interessant, „weil ich hier Sachen machen kann, die mir gefallen.“ Sie näht gerne Handytaschen, bunte Umhängetaschen und Glückskekse aus Stoffresten (als Geschenk mit Geld und Glückssprüchen gefüllt für eine Hochzeitsfeier).

In der Werkstatt beim Mehrgenerationenhaus entstehen originelle Stofftaschen, Blusen, Tischdecken aber auch Kissenbezüge mit Hotelverschluss (ohne Knöpfe).

Unternehmen unterstützen

Die im November 2009 eingeweihte Einrichtung ist nicht nur ein Raum kreativer Betätigungsmöglichkeiten in der umgebauten ehemaligen Waschküche. Sie ist auch ein Projekt mit verschiedenen Kursen. Sanierung und Umbau haben Nordenhamer Unternehmen mit Spenden in Höhe von 25 000 Euro möglich gemacht. An dem Projekt mit verschiedenen künstlerischen und handwerklichen Kursen wirken viele ehrenamtlich tätige Kräfte mit.

Auch die drei Leiterinnen der Nähwerkstatt arbeiten ehrenamtlich. Wenn die erste Nähwerkstatt Ende November ausläuft, soll ein weiterer Kursus angeboten werden. „Es ist ein gutes Gefühl, unsere Fähigkeiten weitergeben zu können“, sagt Irmgard May. Und Marion Hempel nickt: „Das macht Spaß.“

Horst Lohe Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2206
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.