• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Vollsperrung der B211 am Nachmittag
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 14 Minuten.

Lkw-Unfall In Der Wesermarsch
Vollsperrung der B211 am Nachmittag

NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Neue Angebote kommen sehr gut an

22.06.2007

TOSSENS Rund 300 Nennungen gingen beim veranstaltenden Reit- und Fahrverein Nordbutjadingen Tossens für das vierte Hallenreitturnier ein, und 150 Reiter kamen mit ihren Pferden, um sich in den 18 Prüfungen zu messen. Es war ein deutlicher Zuwachs gegenüber den Vorjahren, da zusätzlich drei Prüfungen ins zweitägige Programm aufgenommen wurden. Unter anderem wurde erstmalig eine Caprilli-Prüfung angeboten, bei der es sich um eine Art Springreiterwettbewerb mit eingearbeiteten Dressuraufgaben für Reitanfänger handelt. Die Reiter müssen dabei kleinere Hindernisse und Stangen überqueren und mit den richtigen Galoppwechseln die Rittigkeit ihres Pferdes beweisen.

Auch der Reiterwettbewerb ohne Galopp richtete sich an die jüngsten Reiter, die noch nicht so sicher im Sattel sitzen. Die Aufgaben wurden im Schritt und Trab erledigt, und es wurde das Vermögen der Reiter beurteilt und die Einwirkung auf das Pferd. Alle Prüfungen wurden in der gut präparierten Reithalle abgehalten, es herrschten faire Bedingungen für alle Reiter. Zur Belustigung der Zuschauer wurde ein Kostümwettbewerb angeboten. Dort traten Reiterpaare zusammen auf und versuchten mit ihrem lustigen Outfit die Zuschauer und Richter zu beeindrucken.

Nach der Führzügelklasse gab es eine Shownummer mit Steckenpferden, die wohl allererste Stufe der Reiterei. Beim „Butjenter Jump&Run“ mussten nicht nur die Ponys und Pferde über die niedrigen Hindernisse springen, auch jeweils ein Läufer absolvierte den Parcour, hüpfte über die Stangen und versuchte möglichst schnell ins Ziel zu kommen. Der RV Nordbutjadingen Tossens schickte beim Hausturnier natürlich auch vereinseigene Reiter ins Rennen um die Schleifen und Pokale. So siegte Frederike Hortig auf „Bento“ im Reiterwettbewerb ohne Galopp in der ersten Abteilung, Johanna Bremermann wurde in der selben Prüfung Dritte mit ihrer „Chanel“. In der zweiten Abteilung des Reiterwettbewerbes ohne Galopp landete Maxi Kämpfner auf „Blacky“ auf Platz zwei. Im Pony Reiterwettbewerb Jahrgang erreichten Corinna Evers auf „Matino“ und Svenja Briesenick auf „Mirabell“ ebenfalls einen sehr guten zweiten Platz. Eluisa Krobisch landete mit „Fabio“ in ihrem Jahrgang auf Platz drei. Alice Briesenick siegte

auf „Be Happy“ im Springreiterwettbewerb der Klasse E für Pferde. Im Springreiterwettbewerb für Pferde erzielte Christiane Mayer auf „Etienne“ einen guten dritten Platz.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.