• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Nicht auf Kosten der Schüler protestieren

16.05.2015
Betrifft: Bericht „Ministerin versteht die Verärgerung“ (NWZ  vom 7. Mai)

Ich habe mir in der Mensa der Oberschule Rodenkirchen (...) die Präsentation der aktuellen Bildungspolitik in Niedersachsen von Ministerin Frauke Heiligenstadt angehört.

Ich bin Mutter zweier Kinder die die allgemein- beziehungsweise berufsbildenden Schulen in der Wesermarsch besucht haben. Es würde jetzt den Rahmen sprengen, wenn ich von meinen Erlebnissen meiner Kinder mit Lehrern, selbst Pädagogen im Bereich Sozialpädagogik in Elsfleth waren dabei, berichten würde. Sie würden dicke Bücher sprengen.

Was ich nun erleben durfte, hat mich erschüttert. Gymnasiallehrer hatten keine größeren Probleme als Klassenfahrten abzulehnen, weil sie nur eine Stunde länger arbeiten müssen und weil ihre Altersteilzeitregelung geändert wurde.

Wissen diese Personen eigentlich, wie es einem großen Teil der arbeitenden Bevölkerung seit Jahren geht? Ich denke an Halbierung ihres Weihnachts- und Urlaubsgeldes, Absenkung der Gehälter durch Mehrarbeit, Kommunen gliedern Gesellschaften aus, so dass es keine Tarifbindung mehr gibt, und vieles mehr.

Dagegen müssten viel mehr Menschen auf die Straße gehen in Deutschland. In anderen Ländern sind die Leute nicht so bequem, sie protestieren gegen solche Missstände. Selbstverständlich billige ich auch den Lehrkräften zu, sich gegen Veränderungen zu ihren Lasten zu wehren, aber bitte nicht auf Kosten der Schülerinnen und Schüler.

Gabriele Schwarze-Best
Stadland

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.