• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Noch am Muffelofen in der Hütte gelernt

22.07.2017

Friedrich-August-Hütte Die Überraschung stand ihm ins Gesicht geschrieben, als plötzlich der Planwagen vor das Werkstor fuhr. Nach 49,5 Jahren „auf der Hütte“ wollte Uwe Pargmann sich gerade von seinen Kollegen in den Ruhestand verabschieden, da luden ihn eben diese langjährigen Mitarbeiter zu einer gemütlichen Kutschfahrt ein.

Drei Fässer Bier und manche Flaschen Schluck waren bereits an Bord. Ziel war das Brauhaus in Abbehausen. Uwe Pargmann kennt die Nordenhamer Zinkhütte, vormals die Preussag: Er sei wohl der Letzte im Betrieb gewesen, wie der heute 65-Jährige stolz erzählt, der als Jugendlicher noch an dem alten Muffelofen der alten Hütte gearbeitet hatte. Das war 1968. Damals begann er seine Lehre als Maschinenschlosser.

Später dann, als das Werk 1972 auf die Zinkelektrolyse umrüstete, habe er „in die Chemie umgeswitcht“ und in Clausthal-Zellerfeld noch einmal eine zweijährige Lehre zum Hüttentechniker durchlaufen.

Bald schon wurde er Hüttenmeister, dann Abteilungsmeister, schließlich Hauptabteilungsmeister. Etwa zehn Jahre lang arbeitete er zunächst in der Röstung, dann weitere dreißig Jahre in der Laugerei. Vor acht Jahren schließlich verpflichtete er sich als Meister in der Ausbildung. Über 60 Lehrlinge nahm er seither unter seine Fittiche.

Am Freitag nun, hatte Uwe Pargmann seinen letzten Arbeitstag. Langeweile, so sagt er, werde er im Ruhestand garantiert nicht haben, denn noch immer sei er in drei Vereinen sehr aktiv.

40 Jahre lang leitete und trainierte er die Phiesewarder Fußballjugend. Zudem leitete den Sportverein Phiesewarden er über mehrere Jahre als Vorsitzender.

Als erste Aktivität im Ruhestand stehe an, mit anderen Aktiven des Bürgervereins Strohausen einen Themenwagen für den Umzug anlässlich des Rodenkircher Marktes zu bauen.

Am 18. August fliegt Uwe Pargmann nach München zum Eröffnungsspiel seines Lieblingsvereins Bayern München gegen Bayer Leverkusen. Ein richtiger Kracher sei dies zum Start in die neue Bundesligasaison.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.