• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Bildung: Kiwi-Studenten auf Spurensuche

24.05.2019

Nordenham Die hölzernen Sitze ausklappen, Platz nehmen und den Blick nach vorne richten, wie in einer richtigen Universität hatten nun 52 „Kiwi-Studenten“ wieder eine Vorlesung im großen Hörsaal des Gymnasiums.

Astrid Ripkens vom Verein Nordenham Marketing & Touristik (NMT) hatte wieder einen ausgewiesenen Experten als Dozenten eingeladen. Im großen Hörsaal begrüßte sie die Kinder und stellte den „Gastdozenten“ des Nachmittags vor: Diesmal war es der Präventionsbeauftragte Edwin Krüger von der Nordenhamer Polizei. Er hatte für die Kinder eine besondere Präsentation vorbereitet. Unter dem Titel: „Nicht nur Tätern auf der Spur – was die Polizei so alles macht“, zeigte der Beamte den jungen Schülern, wo die Männer und Frauen mit der Uniform überall zum Einsatz kommen und welche Aufgaben sie in ihrem Beruf haben.

Zu jedem Buchstaben des Alphabets gab es ein paar Stichwörter, wie zum Beispiel, „C“ für Cybermobbing oder „G“ wie Gefahrenabwehr. Zu vielen Begriffen konnten die Schüler etwas anmerken und eigene Erfahrungen in die Diskussion miteinbringen. Edwin Krüger erklärte den Schülern, dass nicht alles bei der Polizei so dramatisch ablaufe, wie es im Fernsehen oftmals gezeigt werde und das schwerwiegende Straftaten in dieser Region eher selten vorkommen. Wasserwerfer oder das Spezialeinsatzkommando (SEK) konnte Edwin Krüger leider nicht mit in den Hörsaal bringen, dafür hatte er entsprechende Bilder und Videos in die Präsentation eingebaut.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Kiwi-Veranstaltungen richten sich an Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren. Karten für die Vorlesungen gibt es zu Beginn eines jeden Semesters bei NMT.

In diesem Monat war die Anfrage besonders hoch, freute sich Astrid Ripkens. Mit 52 Schülern gab es überdurchschnittlich viele Anmeldungen. Auf ihrem Kiwi-Ausweis, der auch als Studentenausweis dient, können die Kinder nach jeder Vorlesung Stempel sammeln. Wer zwei oder mehr Stempel gesammelt hat, hat die Chance, sich am Ende des Halbjahres für eine Verlosung zu qualifizieren bei der es tolle Preise gibt.

Am 2. Juli steht dann die nächste Vorlesung an. Zum Abschluss des Semesters ist eine Exkursion nach Fedderwardersiel geplant. Dort treffen die Kiwi-Studenten die Nationalpark-Rangerin Susanne Koschel. Sie wird den Schülern verschiedene Vogelarten vorstellen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.