• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Segelschulschiff „Gorch Fock“ wird fertig gebaut
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 9 Minuten.

Entscheidung Der Verteidigungsministerin
Segelschulschiff „Gorch Fock“ wird fertig gebaut

NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Sprachlich fit für Arbeitsmarkt

29.08.2018

Nordenham Einen der besten Jahrgänge des Integrationskurses verabschiedete nun die Kreisvolkshochschule Wesermarsch in Nordenham. Insgesamt 16 Teilnehmer aus Syrien, Vietnam, dem Sudan, Russland und dem Irak waren dabei. Zwölf von ihnen wurde bei dem abschließenden Deutschtest für Zuwanderer die Kommunikationsfähigkeit auf dem Sprachniveau B1 bescheinigt.

Das bedeutet, dass sie unter anderem das Wesentliche von Unterhaltungen verstehen, in einfachen, zusammenhängenden Sätzen sprechen und Texte aus der Alltags- und Berufswelt verstehen können.

„Das ist das Höchstniveau, das die Teilnehmer in diesem Bereich erreichen können“, freut sich Zhanna Tadevosyan. Denn das Sprachniveau B 1 sei Voraussetzung für berufsvorbereitende Maßnahmen des Jobcenters, erzählt Doris Meyer, Abteilungsleiterin Qualifizierung und Integration für Erwachsene. Denn um einen Job zu finden, sind natürlich gewisse Deutschkenntnisse nötig.

Normalerweise erreiche nur etwa die Hälfte der Teilnehmer eines Kurses das Niveau B1, die andere Hälfte liege eher im Bereich A2, erzählt Zhanna Tadevosyan. „Hier liegen mehr als zwei Drittel auf dem hohen Niveau“, freute sie sich. Zhanna Tadevosyan ist seit 2017 die Fachbereichsleiterin der Integrationskurse und stammt selbst aus Armenien. „Ihr habt alle ganz viel und ganz hart gearbeitet und eine tolle Leistung erbracht. Dafür verdient ihr ganz viel Lob. Und ich hoffe, dass ihr weiter lernen werdet“, forderte Zhanna Tadevosyan die Teilnehmer auf. Auch die beiden Dozentinnen des Kurses, Jutta Buchhold und Franziska Kummer, ernteten viel Lob. Zum Dank überreichte Zhanna Tadevosyan den Dozentinnen einen Blumenstrauß.

Die ersten Integrationskurse wurden bundesweit seit dem Jahr 2005 angeboten. Inzwischen sei dieses Angebot um einiges erweitert worden, berichtet Doris Meyer. Die KVHS hat eine Vielzahl an Angeboten zum Deutschlernen im Programm.

Zum Beispiel die Alphabetisierungskurse, die auch für die sogenannten „Zweitschriftenlerner“ geeignet sind. „Die Zweitschriftenlerner sind alle alphabetisiert, nur eben in einem anderen Schriftsystem“, weiß Jutta Buchhold. „Im Arabischen liest und schreibt man von rechts unten nach links oben“, erläutert Jutta Buchhold die Schwierigkeit. Für Teilnehmer, die schon Englisch gelernt haben, sei die Umstellung kein Problem, aber für viele andere schon, weiß Jutta Buchhold aus Erfahrung.

Der Integrationskurs besteht aus einem Sprach- und einem Orientierungskurs. Er kann den Teilnehmern als Pflichtkurs vom Jobcenter auferlegt werden, aber auch freiwillige Teilnehmer können die Berechtigung zur Teilnahme bekommen. So bestehen die Integrationskurse nicht nur aus Flüchtlingen, sondern aus Migranten, die aus den verschiedensten Gründen nach Deutschland gekommen sind.

Doch die Teilnehmer dürfen sich nicht auf dem Erreichten ausruhen, mahnt Jutta Buchhold. Sie müssen die Sprache auch immer wieder sprechen, damit sie das Gelernte nicht wieder vergessen. Wie schnell das passiere, merke sie schon, wenn die Kursteilnehmer nach den Semesterferien zurückkommen.

Der Alphabetisierungskurs richtet sich an Migranten, die nicht ausreichend lesen und schreiben können und daher zu Beginn des Spracherwerbsprozesses einer besonderen schriftsprachlichen und methodisch-didaktischen Förderung bedürfen, oder an sogenannte Zweitschriftenlerner, die zwar alphabetisiert, aber nicht mit dem lateinischen Schriftsystem vertraut sind.

Der Integrationskurs besteht aus einem Sprach- und einem Orientierungskurs. Er umfasst insgesamt 700 Stunden. Am Ende unterziehen sich die Teilnehmer dem skalierten Deutschtest für Zuwanderer und dem Test „Leben in Deutschland“. Ziel ist neben dem Erlernen der Deutschen Sprache auch, einen Einblick in die Rechtsordnung, die Kultur und die Geschichte Deutschlands zu bekommen.

Der Jugendintegrationskurs soll auf die besonderen Anforderungen an Integrationsangebote der jungen Erwachsenen eingehen und die Teilnehmer in ihrer besonderen Lebenssituation fördern. Neben Deutsch werden auch fachsprachliche, berufsorientierende und allgemeinbildende Inhalte vermittelt.

Grundbildungsmaßnahme für Geflüchtete: Als Geflüchtete werden hier Menschen verstanden, die aus ihrem Heimatland geflohen sind, unabhängig von ihrem rechtlichen Status. Die Maßnahme richtet sich vorrangig an Flüchtlinge, die in ihrem Herkunftsland keine Schule besucht haben oder keine Grundschule erfolgreich abschließen konnten. Auch Flüchtlinge mit einem Schulabschluss, der in Deutschland nicht anerkannt wird, können mit dieser Maßnahme angesprochen werden. Ziel ist es, Geflüchteten durch Erhöhung ihres Bildungsniveaus den Zugang zu einer Maßnahme des zweiten Bildungsweges oder eines entsprechenden Vorbereitungskurses zu ermöglichen.

Einen Überblick über die aktuellen Angebote zum Deutschlernen gibt die Kreisvolkshochschule Wesermarsch im „Sprachencafé Deutschförderangebote“ am Donnerstag, 30. August, in der Zeit von 10 bis 12 Uhr im Kobi-Gebäude in Brake.

Dozenten gesucht: Um den KVHS-Kunden diese Vielzahl an Kursen bieten zu können, ist die Kreisvolkshochschule im Bereich Integration immer auf der Suche nach neuen Dozenten. Interessierte können sich unter 0441/7076110 bei der KVHS melden.

Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Merle Ullrich Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2202
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.