• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 29 Minuten.

Sommermärchen-Affäre um Fußball-WM 2006
Fifa verfolgt Verfahren gegen Beckenbauer und Co. nicht weiter

NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Kinderschutzbund: Info-Drehscheibe für Familien legt zu

07.12.2017

Nordenham /Brake „Die Arbeit wird immer umfangreicher. Viele Projekte werden an das Familien- und Kinderservicebüro herangetragen. Wie wir das alles in Zukunft leisten sollen, darüber muss sicher auch einmal gesprochen werden“, sagt Hiltrud Meiners. Als erstes von neun Büros im Landkreis ist vor zehn Jahren die Einrichtung in Nordenham gestartet. Nur eine Woche später vor zehn Jahren ist ein zweites, ebenfalls vom Kinderschutzbund Nordenham getragenes Büro eröffnet worden: in Brake.

Jährlich 170 000 Euro

Seither ist Hiltrud Meiners eine der beiden Leiterinnen in Nordenham. Zunächst gehörten Sabine Zinn und Heike Ottersberg dazu, von 2009 bis Oktober dieses Jahres Hannelore Wedelich. Seit Mitte Oktober leitet Hiltrud Meiners das Nordenhamer Büro gemeinsam mit Angela Schiller. Das Büro in Brake wird von Marta Ciapa geleitet. Träger ist der Kinderschutzbund. Die Kosten trägt seit 2011 der Landkreis – zurzeit jährlich etwa 170 000 Euro für alle neun Familien- und Kinderservicebüros in der Wesermarsch.

„Diese Einrichtungen haben sich sehr positiv entwickelt“, sagt Peter Büsching-Czerney vom Fachdienst Jugend der Kreisverwaltung. „Damit gibt es zentrale Anlaufstellen mit verlässlichem Personal in allen Städten und Gemeinden des Landkreises – und somit auch kurze Wege.“ Die größte Herausforderung sei jetzt, die neuen Qualitätsrichtlinien für die Ausbildung von Kindertagespflegepersonen umzusetzen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das Nordenhamer Familien- und Kinderservicebüro ist laut Hiltrud Meiners eine Informationsdrehscheibe mit umfangreichen Orientierungsmöglichkeiten, die individuell, familiennah und flexibel auf die Bedürfnisse der Familien eingehen kann.

 Hauptaufgabe ist es, Kindertagespflege-Personen zu qualifizieren, zu vermitteln, fachlich zu beraten und zu begleiten.

In Nordenham haben zurzeit 24 ausgebildete Kindertagespflegepersonen eine Pflegeerlaubnis. Sie können insgesamt 70 Kinder betreuen.

In Zusammenarbeit mit der Ländlichen Erwachsenenbildung bietet das Servicebüro regelmäßig Qualifizierungskurse an.

Die Kindertagespflege-Personen besuchen die monatlichen Kontakt- und Informationstreffen des Büros und nehmen an Fortbildungen teil. Das Servicebüro bildet auch Babysitter aus und vermittelt sie – in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz.

Die Servicebüro-Mitarbeiterinnen stehen in engem Kontakt zu Krippen, Kindertagesstätten, dem Nordenhamer Mehrgenerationenhaus, dem Landkreis und vielen Beratungsstellen. Ziel: Eltern vor allem in Betreuungsfragen umfassend beraten zu können.

Frühe Hilfen

Zweiter Schwerpunkt des Servicebüros ist die frühkindliche Förderung. Mit „Frühen Hilfen“ werden Familien mit Säuglingen und Kleinkindern unterstützt – durch praktische Angebote, aber auch durch politische Lobbyarbeit.

 Unter Leitung von Anja Bauch wird kostenlos angeboten: montags Musik zum Mitmachen, dienstags ein Babytreff und donnerstags die Gruppe „Wind- und Wetterstrolche“.

Seit Bestehen des Servicebüros bekommen in Zusammenarbeit mit der Wesermarsch-Klinik alle Neugeborenen selbst gestrickte Söckchen. Seit 2012 gibt es zudem ein Babybegrüßungspakt, das sehr beliebt ist.

Wichtig zur Stärkung der Beziehungs- und Erziehungskompetenz sind laut Kinderschutzbund auch die Elternkurse „Starke Eltern – starke Kinder“.

In verschiedenen Gruppen im Nordenhamer Servicebüro können Kinder mit ihren Eltern musizieren, basteln, kochen und vieles mehr. In den Sommerferien kommen Ferienpass-Aktionen hinzu.

 Dritter Schwerpunkt der Arbeit des Nordenhamer Büros sind Lernförderung und Hausaufgabenbetreuung im Rahmen des Bildungspaketes des Bundes.

Horst Lohe Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2206
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.