• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Förderschule: Einkaufsladen in der Klasse ausgezeichnet

13.09.2018

Nordenham „Unsere Schüler üben hier auch Verantwortung ein, mit Geld vernünftig zu haushalten“, sagt Judith Lange, Klassenlehrerin der Klassen 1 bis 2 der Förderschule am Siel. „Unser Projekt ’Einkaufsladen in der Klasse’ geht jetzt ins dritte Jahr und da ist dieser Preis eine super Bestätigung“, fügt sie hinzu.

Immer donnerstags ist Kochtag für die fünf Schüler der Klassen 1 bis 2, die sechs bis acht Jahre alt sind. Die Waren für den Einkaufsladen in der Klasse besorgt die Abschlussklasse ASb der Schule am Siel in Nordenhamer Lebensmittelmärkten. Diese Klasse engagiert sich auch in der Schülerfirma „Schnick Schnack und Back“. Klassenlehrerin ist Julia Hänsler. Die Schülerfirma hat mehrere Abteilungen und vermittelt Schülern im Alter von 16 bis 21 Jahren betriebswirtschaftliche Zusammenhänge.

„Es ist für die Schüler der Abschlussklasse auch eine besondere Ehre, mit dem Geld und dem Einkaufszettel der jüngeren Schüler in Märkten einzukaufen. Das ist wie ein Einkauf für die Familie“, sagt Inge Tönjes, pädagogische Fachkraft für die Abschlussstufe der Schule, die aus insgesamt drei Klassen mit 24 Schülern besteht.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Sowohl das Projekt „Einkaufsladen in der Klasse“ als auch die Schülerfirma „Schnick Schnack und Back“ haben jetzt vom Leiter der Filiale Nordenham der Raiffeisen-Volksbank Varel-Nordenham, Hilko Schütte, einen Preis überreicht bekommen. Damit verbunden sind Geldprämien in Höhe von insgesamt 2000 Euro.

Lehrerin Julia Hänsler hatte die Bewerbungen der Schule am Siel für den Preis angeregt. Es handelt sich um den 8. EasyCredit-Preis der Genossenschaftsbanken für finanzielle Bildung. Damit sollen Kinder und Jugendliche für das häufig als „trocken“ empfundene Thema Finanzielle Bildung aktiviert und begeistert werden.

Bundesweit haben sich 309 Projekte um den Preis des Jahres 2018 beworben. Die Jury prämierte 150, die beim Online-Voting in sozialen Netzwerken die meisten Stimmen bekommen hatten. Nach Angaben der Raiffeisen-Volksbank Varel-Nordenham sammelten die 309 für den Wettbewerb eingereichten Projekte in nur einem Monat insgesamt 227 795 Votes.

Das Projekt „Einkaufsladen in der Klasse“ erhielt ein Preisgeld von 1250 Euro, das Projekt der Schülerfirma „Schnick Schnack und Back“ ein Preisgeld von 750 Euro. Die Raiffeisen-Volksbank Varel-Nordenham stockte beide Preisgelder um jeweils 250 Euro auf.

In den Projekten lernen die Kinder und Jugendlichen ihrem Alter angemessen den nachhaltigen Umgang mit Geld und lernen so nicht nur für die Schule, sondern auch für das Leben. „Getreu dem genossenschaftlichen Prinzip der Hilfe zur Selbsthilfe unterstützen wir als Genossenschaftsbank vor Ort junge Menschen dabei, ihre Finanzen selbst in die Hand zu nehmen“, sagt Hilko Schütte. Der Nordenhamer Filialleiter fügt hinzu: Dieses Engagement der Schule am Siel ist ein Gewinn für die gesamte Region.“

Horst Lohe Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2206
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.