• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Feuer in Sandkrug
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 4 Minuten.

Sichtbehinderungen
Feuer in Sandkrug

NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Gut betreut mit Spiel und Spaß

15.10.2019

Nordenham Ob Sommer, Herbst oder Winter – sobald die Schulen und Kindergärten geschlossen sind, erwacht die Ferienbetreuung im Mehrgenerationenhaus zum Leben. In dem Caritas-Gebäude an der Viktoriastraße toben dann Kinder im Alter von 2 bis 14 Jahren.

Um die Rasselbande zu bändigen sind Jessika Wolf, Danilo Lemke und Lennart Sprattler vor Ort. Die Betreuer spielen, basteln und kochen mit ihren Schützlingen.

Jessika Wolf studiert Lehramt, Danilo Lemke ist derzeit Oberstufenschüler des Gymnasiums und plant ebenfalls ein Lehramtsstudium. Lennart Sprattler ist bereits ausgelernter Sozialpädagogischer Assistent und somit der „Chef“ in der Runde. Mit Rat und Tat steht ihnen der Leiter der Ferienbetreuung, Michél Bartsch, zur Seite.

Die drei Betreuer haben viel Freude am Umgang mit Kindern. „Das Schönste an der Arbeit ist, wenn die Kinder lachen und Spaß haben“, betont Danilo Lemke. Und den haben ihre Schützlinge.

Spieleparadies

Auf die Frage, ob sie sich in der Betreuung wohlfühlen, antworten die Kinder mit jubelndem Geschrei. Denn im Mehrgenerationenhaus befindet sich ein kleines Spieleparadies. Die Räume der Ferienbetreuung sind mit allem ausgestattet, was das Kinderherz begehrt. Ob Brettspiele, Malsachen oder eine Burg: Hier kommt kein Wunsch zu kurz. Darüber hinaus bietet der Schuppen auf dem Hinterhof jede Menge Utensilien, um sich auch draußen an der frischen Luft richtig auszutoben. „Wenn es nicht regnet, gehen wir immer mit den Kindern raus“, erklärt Lennart.

Ab 7 Uhr können die Kinder in die Betreuung gebracht werden. Um 9 Uhr gibt es ein gemeinsames Frühstück. Danach können sich die Kinder bis zum Mittagessen wieder dem Spielen widmen. Um 12 Uhr wird das Essen geliefert. Ausnahme ist der Freitag. Denn zum Abschluss der Woche gehen die Betreuer mit ihren Schützlingen einkaufen und kochen mit ihnen gemeinsam. Was es zu essen gibt, dürfen die Jungs und Mädchen selbst entscheiden. Da stehen auch gerne mal Hot Dogs und Schokopudding mit Gummiwürmern auf der Speisekarte.

Neben dem freien Spielen bieten Jessika Wolf, Danilo Lemke und Lennart Sprattler zudem Bastelaktionen und andere Beschäftigungsmöglichkeiten an.

Spannende Ausflüge

Ob ein Ausflug an den Strand in den Sommerferien, Kastaniensammeln im Herbst oder Kekse backen im Winter: Den kreativen Betreuern fällt immer irgendetwas ein. Ein Besuch in der Stadtbücherei, im Museum oder in der Eisdiele gehört ebenso zum Programm. Ansonsten bieten der Tobe-Raum, der Bau-Raum und der Ruhe-Raum jede Menge Abwechslung für die Teilnehmer. „Wenn die Kinder abends gar nicht mehr gehen wollen, dann haben wir alles richtig gemacht“, sagt Jessika lächelnd. Wer Interesse daran hat, selbst als Betreuer zu arbeiten, kann sich jederzeit im Mehrgenartionenhaus melden.

Ab den Winterferien belaufen sich die Kosten für die Ferienbetreuung auf 2 Euro pro Stunde und 3,10 Euro für ein Mittagessen.

Zudem bietet das Mehrgenerationenhaus eine Übernachtung an. Vom 26. auf den 27. Oktober haben Eltern die Möglichkeit, ihre Kinder im Alter von 3 bis 12 Jahren im Hotel „Hoppetossa“ übernachten zu lassen. Lennart Sprattler wird auch diese Aktion betreuen. „Wir werden gemeinsam kochen und uns Geschichten anhören“, berichtet der Sozialpädagogische Assistent. Die Übernachtungsgäste erwartet jede Menge Spiel und Spaß.

Um 17 Uhr können die Kinder gebracht werden. Nach einem gemeinsamen Frühstück ist am Folgetag um 10 Uhr Schluss. Eine Übernachtung kostet 20 Euro. Derzeit sind noch Plätze frei. Anmeldungen nimmt das Mehrgenerationenhaus unter Telefon  04731/942820 entgegen.

Sarah Schubert Volontärin, 1. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.