• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Kinderschutzbund: Dank Spenden: Aktions-Boxen für Kinder

08.05.2020

Nordenham Mit „Bitte schreib mir einen Brief (Blauer Elefant)“ und einem Malwettbewerb hat der Ortsverband Nordenham des Deutschen Kinderschutzbundes bereits zwei Aktionen gestartet, um Kindern und Eltern in der Ausnahmesituation der Corona-Pandemie Unterstützung zu geben (die NWZ berichtete). Jetzt folgt eine weitere Aktion: Kostenlos werden sogenannte Aktions-Boxen ausgegeben.

Die Boxen werden mit verschiedenen Materialien befüllt, so dass sie genutzt werden können, um in der Familie zu lesen, zu basteln, zu experimentieren und anderes mehr. So sind unter anderem geplant: Boxen zur Entspannung, zum Malen und Basteln, zum Spielen, zum Lesen, für den Sport, für den Garten oder auch zum Experimentieren.

  Ab diesen Montag, 11. Mai, dürfen sich Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren jeden Montag eine Aktionsbox im Familien- und Kinderservice-Büro (Herbertstraße 3) oder im Kinderhaus Blauer Elefant in Einswarden abholen – in den Zeiten zwischen 9 und 11 Uhr sowie 16 bis 17 Uhr.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Möglich geworden ist der Start dieser Aktion durch Spenden – unter anderem vom Rotary Club Nordenham und der Unternehmensgruppe Thieling aus Augustgroden. Auch einzelne Bürger haben schon großzügig gespendet, so Hella Bessel aus Nordenham und Stephan Siefken aus Schwei. Kinderschutzbund-Vorsitzende Anne Allmers hat ebenfalls eine beachtliche Summe aus dem Verkauf von Pflanzen aus ihrem Rosengarten in Atens beigesteuert.

 Damit diese neue Aktion gut weiterlaufen kann, benötigt der Kinderschutzbund weitere Spenden von Privatpersonen, Unternehmen, Selbstständigen und weiteren Unterstützern.

Damit können Beiträge geleistet werden, um Familien und deren Kinder vor Ort in Nordenham zu unterstützen. Der Kinderschutzbund stellt Spendenbescheinigungen aus. Nach der Corona-Zeit soll ein Spendenfest stattfinden.

Zudem werden Firmen und Geschäfte vor Ort unterstützt, weil der Inhalt der Boxen vor Ort eingekauft wird.

„Alle Spender können sicher sein, dass ihre Spende absolut seriös und ausschließlich für die Arbeit des Kinderschutzbundes und damit zum Wohle der Kinder eingesetzt wird“, sagt Geschäftsführerin Anneke Bessel.

 Telefonisch ist die Geschäftsstelle erreichbar unter der Nummer 269465 (Mail an: geschaeftsstelle@dksb-nor-denham.de).

Horst Lohe Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2206
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.