• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Nordenhamer Kiwis starten in die nächste Runde

19.03.2019

Nordenham Wie kann man sich mit Hilfe der Sterne orientieren? Welche Auswirkungen hat der Klimawandel und was macht eigentlich ein Ranger im Nationalpark Wattenmeer? Diesen und anderen spannenden Fragen gehen die Nachwuchsstudenten der Kinderuni Kiwi (Kinder wissen mehr) in diesem Semester nach.

Mehr als 150 Kiwi-Studenten hatten im vergangenen Halbjahr an den Vorlesungen des Kiwi-Campus Nordenham/Butjadingen teilgenommen. Für jede besuchte Veranstaltung bekommen die Kinder einen Stempel in ihren Studentenausweis. Unter den am Ende des Semesters abgegebenen Pässen werden Preise verlost. Die Gewinner des vergangenen Semesters stehen bereits fest. Ab diesen Dienstag, 19. März, liegen die Preise in der Geschäftsstelle von Nordenham Marketing und Touristik (NMT) am Marktplatz für die Gewinner bereit. Über einen Preis freuen können sich Sonja Giertz, Jette Bohnhoff, Luc Minßen, Jasper Röver und Valentin Folgmann.

Die Veranstaltungen richten sich an Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren. An diesem Dienstag startet in der NMT-Geschäftsstelle der Vorverkauf für die Kiwi-Abos (Teilnahme an allen Vorlesungen) und die Karten für die einzelnen Vorlesungen. Die erste Vorlesung findet bereits in der kommenden Woche statt. Bis auf die Exkursion am Ende des Semesters finden alle Veranstaltungen im Hörsaal des Gymnasiums statt. Beginn ist jeweils um 16 Uhr.

Sonne, Mond
und Sterne

Am Mittwoch, 27. März, lautet das Motto „Sonne, Mond und Sterne“. Hans-Heinrich Berends und Uwe Schau von den Nordenhamer Sternfreunden werden den Teilnehmern die Planeten unseres Sonnensystems vorstellen. Außerdem erklären sie, wie es zu den unterschiedlichen Mondphasen kommt und welche Sternbilder es gibt. Auch das Planetarium lernen die Kinder kennen.

Windräder – gut für unser Klima?

Am Dienstag, 30. April, lautet das Thema „Windräder – gut für unser Klima?“ Professor Dr. Carsten Fichter vom Institut für Windenergie der Hochschule Bremerhaven erklärt den jungen Studenten, welche Auswirkungen der Klimawandel auf der Erde hat, welche Energiequellen die Menschen bisher nutzen und ob es Alternativen gibt. Außerdem gibt er einen Überblick darüber, wie Windenergietechnik funktioniert.

Nicht nur Tätern auf der Spur

„Nicht nur Tätern auf der Spur – was die Polizei so alles macht“ erfahren die Kiwi-Studenten am Mittwoch, 22. Mai. Der Polizist Edwin Krüger stellt den Teilnehmern die Aufgaben der Polizei in Nordenham vor. Er gibt einen Einblick in den Polizeialltag von A wie Alkoholkontrolle bis Z wie Zivilstreife. Selbstverständlich beantwortet der Polizist auch Fragen der Teilnehmer.

Die Augen und Ohren
offen wie die Ranger

„Die Augen und Ohren offen wie die Ranger“ halten die Kiwi-Studenten bei der Kiwi-Exkursion am Dienstag, 2. Juli. Die Fahrt nach Fedderwardersiel startet schon um 15.30 Uhr. In Fedderwardersiel treffen die Kiwi-Studenten die Nationalpark-Rangerin Susanne Koschel. Gemeinsam sollen die Teilnehmer ihr Gehör schulen und verschiedene Vogelarten kennenlernen. Die Teilnehmerzahl für die Exkursion ist auf 30 begrenzt.

Der Eintrittspreis pro Vorlesung beträgt 3 Euro. Ein Abonnement kostet 10 Euro. Telefonisch können die Karten unter 04731/93640 reserviert werden.

Merle Ullrich Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2202
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.