• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Mehrgenerationenhaus Nordenham: Neues Projekt macht Geschichte lebendig

20.02.2019

Nordenham Eine neues Projekt, bei dem junge und alte Menschen zusammenkommen, startet das Mehrgenerationenhaus Nordenham in Kooperation mit der Oberschule I. Dabei handelt es sich um eine Geschichtswerkstatt. Ziel ist es, den Schülern ein authentisches Bild von der Vergangenheit und vom Alltag in früheren Zeiten zu vermitteln.

„Geschichtsunterricht leistet einen Beitrag zur Ausprägung von und kritischem Umgang mit Geschichtsbewusstsein und historischer Identität“, sagt der Leiter des Mehrgenerationenhauses, Dr. Welf-Gerrit Otto. Allerdings sollte sich der Geschichtsunterricht nicht im Auswendiglernen von Daten und Fakten erschöpfen.

„Zu viel Theorie macht die Vergangenheit nicht anschaulicher“, betont Welf-Gerrit Otto, „denn Geschichte besteht aus Geschichten – Lebensgeschichten von Menschen.“ Daher sei es wichtig, einen generationsübergreifenden Austausch mit persönlichen Erfahrungen von Zeitzeugen zu ermöglichen. „Viele junge Leute können sich überhaupt nicht mehr vorstellen, wie früher der Alltag gewesen ist“, sagt der Leiter der Caritas-Einrichtung.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der Geschichtswerkstatt sollen Mädchen und Jungen der Oberschule I die Biografien älterer Menschen aus der Wesermarsch dokumentieren. Geplant ist darüber hinaus eine Präsentation der erarbeiteten Ergebnisse in Form einer Ausstellung oder Publikation.

Wer Interesse daran hat, jungen Menschen von seinem Leben zu berichten, ist eingeladen, an der Geschichtswerkstatt mitzuwirken. Ansprechpartner für Anmeldungen und weitere Auskünfte ist Welf-Gerrit Otto. Er ist unter Telefon   04731/942820 oder 0176/73242647 zu erreichen. Die Interessenten können aber auch ohne Anmeldung zu den Werkstatt-Treffen kommen, die alle zwei Wochen im Mehrgenerationenhaus an der Viktoriastraße 16 stattfinden. Erster Termin ist am Donnerstag, 7. März, von 14 bis 15 Uhr. Das Projekt läuft bis Ende Juni.

Norbert Hartfil Redaktionsleitung Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2201
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.