• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Oberschule hat neuen Mittelpunkt

13.12.2018

Nordenham Er habe schon damit gerechnet, etwas früher vom noch immer im Bau befindlichen Flughafen Berlin-Brandenburg abfliegen zu können, als in der neuen Mensa der Oberschule I in Nordenham speisen zu können. Das bekannte am Mittwoch humorvoll der kommissarische Schulleiter Ingo Voss – und fügte sogleich hinzu: „Da muss ich mich heute aber korrigieren.“ Seit vergangenen Montag läuft der Probebetrieb in der Schulmensa. Offiziell eröffnet wird sie am Montag, 17. Dezember.

Ein Jahr Zwangspause

Die Planungen hatten im Jahr 2015 begonnen. Im Mai vergangenen Jahres waren die Umbauarbeiten in der Aula der Schule gestartet. Im Sommer 2017 mussten sie völlig überraschend für etwa ein Jahr gestoppt werden – denn beim Entfernen des Parkettbodens tauchten völlig unerwartet Schadstoffe in Form von teerhaltigen Klebemassen auf, die aufwendige Sanierungen und Reinigungen erforderten.

Die Zusammenarbeit mit dem Landkreis als Schulträger und Bauherr war auch in dieser unerwartet schwierigen Zeit laut Schulleitungsteam immer hervorragend.

Langfristiges Ziel ist, dass Schüler der Oberschule in Wahlpflichtkursen selber in der Küche der neuen Mensa aktiv werden. Unabhängig davon wird das Essen von einer Catering-Firma zu 60 Prozent vorgekocht angeliefert. Dieselbe Firma beliefert bereits die Oberschule Rodenkirchen, die Grundschule Abbehausen und die Förderschule am Siel.

Ziel: Dreistellig

Seit dem Start des Probebetriebes am Montag nutzen etwa 80 Schüler das neue Angebot. „Wir möchten auf jeden Fall dreistellig werden“, setzt Konrektorin Ines Locker-Wolf auf weiteren Zuwachs, zumal das vielfältige Speisen-Angebot des neuen Lieferanten sehr gut ankomme.

Die Mensa bietet Platz für jeweils bis zu 100 Gäste und wird montags bis donnerstags während der 50-minütigen Mittagspause der Schule geöffnet sein. Weil es freitags keine Nachmittagsangebote der Schule gibt, bleibt die Mensa an diesem Tag geschlossen.

Die größte Oberschule der Wesermarsch zählt zurzeit 617 Schüler. Die Cafeteria, in der bisher angeliefertes Essen ausgegeben wurde, wird weiterhin von der Cafeteria-Arbeitsgemeinschaft der Schule betrieben und künftig auch als Pausenhalle genutzt. Die „gute Seele“, Mitarbeiterin Angelika Kok, gehört zu den drei Teilzeitkräften, die in der neuen Mensa für die Aufbereitung der angelieferten Speisen tätig sind. „Ohne sie würde hier gar nichts laufen“, lobt die Schulleitung ihr Engagement.

Vielfältig nutzbar

Die Oberschule an der Pestalozzistraße in Nordenham kann künftig die Aula der benachbarten Berufsbildenden Schulen mitnutzen. Die neue Mensa wird aber auch als Multifunktionsraum zur Verfügung stehen – für Informationsveranstaltungen, Konferenzen, Dienstbesprechungen, Jahrgangsversammlungen oder auch Sitzungen des Schülerrates.

„Das wird der neue Mittelpunkt unserer Schule“, sagt kommissarischer Leiter Ingo Voss. Konrektorin Ines Locker-Wolf ergänzt: „Unsere Schülerzahlen wachsen nach wie vor. Unsere Jahrgangsstufen sind durchgängig vierzügig, wir mussten jetzt in Klasse 6 sogar fünfzügig werden. Wir brauchen also auch zusätzliche Möglichkeiten für attraktive Aufenthaltsräume.“

Wie die NWZ am Mittwoch auf Anfrage vom Landkreis erfahren hat, belaufen sich die Gesamtkosten für die multifunktionale Mensa auf rund 850 000 Euro.

angespannter Markt

Die baulichen Aufwendungen einschließlich Nebenkosten betragen laut Thilo Früchtnicht, Fachdienstleiter Liegenschaften beim Landkreis, etwa 645 000 Euro. Insbesondere durch die völlig unerwartete Schadstoffsanierung haben sich die baulichen Kosten auf diese Summe von 645 000 Euro erhöht. Auch die angespannte Marktlage und die gegenüber der ursprünglichen Kostenschätzung erhöhten Marktpreise haben zu einer Kostensteigerung geführt.Hinzu kommen die Aufwendungen für die Ausstattung der neuen Mensa.

Mit Terrasse

Diese Ausstattungskosten teilen sich laut Uwe Ritter, Fachdienstleiter Schule, Kultur und Sport beim Landkreis, so auf: 92 000 Euro für die Küche, 14 000 Euro für den Aufenthaltsbereich, 3 000 Euro für Multimedia-Einrichtung. Weitere rund 90 000 Euro hat der Landkreis für eine vielseitig nutzbare Mensa-Terrasse an der Oberschule ausgegeben.

Horst Lohe Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2206
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.