• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Rat stimmt über Musik für alle ab

08.04.2019

Ovelgönne Bei dieser Art der Finanzierung sollte den Ratsmitgliedern das Ja nicht schwerfallen: Die kompletten jährlichen Kosten in Höhe von 8450 Euro, aber auch die gut 3500 Euro für die Grundausstattung sollen durch Spenden und Stiftungszuwendungen gedeckt werden. Die Umsetzung eines Konzeptes zur musikalischen Förderung von Kindern in der Gemeinde Ovelgönne steht an diesem Montag auf der Tagesordnung, wenn der Gemeinderat um 19.30 Uhr im Rathaus in Oldenbrok zusammenkommt. Thomas Schröder, Leiter der Musikschule Wesermarsch, hatte das Konzept des Programms „Wir machen die Musik“ in der jüngsten Fachausschusssitzung vorgestellt. Mit ihm soll sichergestellt werden, dass alle Kinder unabhängig von den finanziellen Möglichkeiten ihrer Eltern, eine musikalische Förderung erhalten.

Weitere Themen in der Ratssitzung sind unter anderem der Bau eines Allwetterplatzes sowie einer 100-Meter-Laufbahn, Änderungen im Kita-Bereich und Raumkonzepte für die beiden Grundschulen.

Markus Minten Redaktionsleitung Brake / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2301
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.