• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Gymnasium: Paul Feus holt die Fahrkarte zum Kreisentscheid

14.12.2011

BRAKE Knisternde Spannung liegt in der Luft, als der elfjährige Timo Laabs etwas hastig, aber mit der Betonung an genau den richtigen Stellen vorliest, wie ein Unbekannter um das Haus von Meggie, der Hauptperson in Cornelia Funkes Bestseller „Tintenherz“, schleicht.

Klasse gelesen, ist sich die vierköpfige Jury umgehend einig, die ansonsten kein leichtes Spiel hat an diesem Vormittag in der Schulbücherei des Braker Gymnasiums. Dort geht bei Kerzenschein der Vorlesewettbewerb der sechsten Jahrgangsstufe über die Bühne. Acht Mädchen und Jungen, die sich in ihren Klassen durchgesetzt hatten und somit schon Siegerinnen und Sieger sind, bevor der Schulentscheid überhaupt beginnt, wetteifern um das Ticket für den Kreisentscheid.

Lehrer Holger Gerdes hat den vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels ausgeschriebenen Wettbewerb am Braker Gymnasium organisiert. Zusammen mit seiner Kollegin Verena Schnees, Buchhändlerin Eleonore Gollenstede sowie NWZ -Redaktionsleiter Detlef Glückselig sitzt Gerdes auch in der Jury.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Timo Laabs ist als erster Vorleser an der Reihe. Ihm folgen Rebecca Flügge, Alicia Becker, Lukas Ladegast, Denise Wessels, Emilie Krummacker, Paul Feus und Alina Wieting. Für den ersten Durchgang dürfen sich die Elf- und Zwölfjährigen selbst ein Buch auswählen, um eine Passage daraus vorzulesen. Alicia hat „Bis(s) zum Morgengrauen“ mitgebracht, Paul liest ein Kapitel aus „Abends um 10“, und Rebeccas aktueller Buchfavorit heißt „No Jungs“.

Zeit, schon nach dieser ersten Runde auszusieben? Nein, meint die Jury. Alle haben so gut gelesen, dass sie im zweiten Durchgang gleich noch einmal ihr Können zeigen sollen. Und jetzt wird es schwieriger. Denn ein unbekannter Text steht auf dem Programm. Holger Gerdes hat Michael Endes „Momo“ aus dem Regal gefischt und liest selbst die ersten Zeilen. Dann sind die Jugendlichen an der Reihe.

Was folgt, ist ein schwerer Job für die Jury. Um Haaresbreite muss sich Timo Laabs am Ende Paul Feus, der nun zum Kreisentscheid fährt, geschlagen geben. Platz 3 geht an Rebecca Flügge. Für die drei Erstplatzierten gibt es Büchergutscheine und Urkunden. Dass sie spitze sind im Vorlesen, haben aber alle acht Sechstklässler beweisen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.