• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Prall gefüllter Rucksack sichert schnelle Hilfe

29.05.2017

Lemwerder Unfälle lassen sich im Schulalltag nicht völlig vermeiden – da kann man auch noch so vorsichtig sein. Um in solch einem Unglücksfall die Erstversorgung noch ein bisschen besser zu machen, hat der Autokonzern VW als Partner des DRK für acht Jugendrotkreuz-Schulsanitätsdienste im Kreis Oldenburg einen Einsatzrucksack gestiftet. Die Eschhofschule in Lemwerder ist eine der begünstigten.

Horst Bischoff ist der Kreisjugendleiter des Jugendrotkreuzes, seine Frau Ingeborg betreut seit drei Jahren den Sanitätsdienst an der Oberschule. In neun Unterrichtseinheiten wird den Jugendlichen in der nachmittäglichen Arbeitsgemeinschaft erklärt, worauf es bei der ersten Hilfe ankommt.

Schon bald werden die aktuell zehn Siebt- bis Neuntklässler ihren Erste-Hilfe-Schein erhalten. „Alle Fachräume sind mit Erste-Hilfe-Sets ausgestattet, für deren Auffüllung der Schulsanitätsbeauftragte und Lehrer Kristian Lellbach sorgt. Mit dem Gong werden die Schulsanitäter im Notfall gerufen“, erklärt Ingeborg Bischoff. „Den Erste-Hilfe-Schein können die Jugendlichen auch für den Führerschein nutzen. Er beinhaltet das, was sonst in den Wochenendkursen gelernt werden muss“, fügt ihr Mann einen weiteren Vorteil dieser Ausbildung hinzu.

Neu ist in diesem Jahr die Kooperation mit dem benachbarten Gymnasium, erklärt Sozialarbeiterin Felicitas Steen. Sie koordiniert die Nachmittagskurse an der Oberschule und freut sich mit den Schulsanitätern über den neuen Einsatzrucksack. Der sei nämlich in seiner Ausstattung wesentlich umfangreicher, als die bisher für Ausflüge genutzten Modelle, hat sie nach einem Kontrollblick schnell festgestellt. Vom Blutdruckmessgerät, über Zahnrettungsbox, Stethoskop oder Notfallbeatmungsmaske bis hin zur Augenspülflasche oder Verbandsmaterial in mehrfacher Ausführung reicht der Inhalt.

Weitere Nachrichten:

Volkswagen | DRK | JRK

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.