• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Rad fahren macht mobil und gibt Sicherheit

24.04.2014

Elsfleth Fahrrad fahren will gelernt ein. Nur durch die kontinuierliche Wiederholung stellt sich ein Gefühl von Sicherheit beim Fahren ein. Die richtige Mischung aus Gleichgewicht halten, Konzentration und der nötigen Vorsicht im Straßenverkehr muss jeder Fahrradfahranfänger individuell lernen und üben.

Nicht überall auf der Welt ist das Fahrradfahren selbstverständlich. Es gibt Kulturkreise, in denen Mädchen das Radfahren nicht erlernen. Dies können sie im Rahmen von Radfahrkursen nachholen. Und so haben zehn Frauen unterschiedlicher Herkunft und Nationalität das Radfahren in Elsfleth gelernt. Die Frauen aus Indien, Somalia, Ghana, von der Elfenbeinküste, Iran, Irak, Serbien und Kroatien haben vom Aufstieg bis zum sicheren Fahren alles gelernt, was sie im Verkehr beachten müssen. Unter der Leitung von Maria Killmann und Cindy Reichardt vom Refugium Wesermarsch wurde ihnen beigebracht, wie sie ihr Gleichgewicht halten und dabei auch noch treten können. Das Refugium stellte auch die Fahrräder für den erstmals in Elsfleth stattfindenden Kursus zur Verfügung.

Erste Fahrversuche

Die ersten, noch zögerlichen Fahrversuche auf der Schulhof der Grundschule Elsfleth wurden unter Anleitung bei jedem nächsten Training immer sicherer und stabiler. Der Kursus fand über neun Tage statt und dauerte jeweils drei Stunden.

Begonnen wurde mit Laufradübungen: aufsteigen, Balance halten und gleiten, was beim Fahrradfahren Grundvoraussetzung ist. Später ging es darum, das Gleichgewicht auch beim Treten halten zu können. Auch das Handzeichen geben und ein sicheres Lenkverhalten mussten gelernt werden. Das Lernen von Verkehrsregeln gehörte gehörte nach den Worten der Gleichstellungsbeauftragten Waltraud Ralle-Klein ebenfalls zum Unterricht.

Trotz eines kleinen Unfalls einer Teilnehmerin haben am Ende alle zehn Frauen den Radlernkursus erfolgreich abgeschlossen. Sie erhielten jeweils ihre Teilnahmebestätigung und dazu noch eine Rose.

„Mimi Leverkus“ hilft

Dank eines erfolgreichen Spendenaufrufes der Gleichstellungsbeauftragten wurden seitens der Bevölkerung ausreichend Fahrräder gespendet, so dass jede Teilnehmerin am Kursende ein eigenes Fahrrad erhält, damit sie auch weiterhin mobil und sportlich aktiv bleiben. Waltraud Ralle-Klein dankt Udo Borchers, der die Räder auf ihre Verkehrstüchtigkeit hin überprüft und repariert hat, sowie der Tagesmutter Heidi Lübben-Stubbemann, die spontan für die Zeit des Radkurses Kinder in ihre Betreuung aufgenommen hat, und der Stadt Elsfleth für den Transport der Spendenfahrräder.

Die Finanzierung des Radlernkurses erfolgte aus Spendengeldern Elsflether Bürgerinnen und Bürger und Unternehmen. Einen Beitrag an den Elsflether Frauentreff steuerten auch die Frauen des Lions-Club „Mimi Leverkus“ aus Brake bei: Maike Maas-Bode, Christel Koopmann-Mohrschladt, Imke Aschmann-Janssen, Rita Fischer, und Renate Detje freuten sich mit den zehn Migrantinnen über den erfolgreich verlaufenden Kursus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.