• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Bildung

Grundschule: Riesige Bälle fliegen tief beim Low-T-Ball-Turnier

20.04.2011

ATENS „Nicht den Ball über das Brett schlagen“, lautete die Devise beim Low-T-Ball-Turnier der Grundschule Nordenham-Atens, das in der Tennishalle des SVN stattfand. Rund 160 Kinder nahmen an dem Spektakel teil, bei dem ein riesiger Ball mit Tennisschlägern unter einem Brett durchgeschlagen werden musste.

Organisiert wurde die Veranstaltung von Knut Brendel, ehemaliger Rektor der Atenser Grundschule und Vorstandsmitglied der SVN-Tennissparte. Heinz Borchers aus Lingen, seines Zeichens Schultenniswart, hatte die gesamte Ausrüstung gestellt und ermittelte Klassen- und Jahrgangsmeister. Erfolgreich waren in Klasse 1, Mädchen: 1. Valerie Kinder, 2. Melina Janssen, 3. Kimberly Schemaitat Jungen: 1. Elias Müller, 2. Nihat Atilgan, 3. Sandro Kasper. Klasse 2, Mädchen: 1. Adriana Bajrami, 2. Sarah-Linn Hartmann, 3. Anna-Lena Anton. Jungen: 1. Malte Hollmann, 2. Louis Ohlhoff, 3. Jan Kohrt. Klasse 3, Mädchen: Tatjana Strupowsky, 2. Laviana Lins, 3. Hannah Lorenz. Jungen: Vedat Atilgan, 2. Kevin Erden, 3. Jan Lukas Strahlmann. Klasse 4, Mädchen: 1. Sophie Pautsch, 2. Lea meyer, 3. Samira Weinhold. Jungen: 1. Till Decker, 2. Nico Leuning, 3. Jannis Klein.

Die Gewinner konnten sich über Medaillen freuen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.